Zum Thema:

07.06.2018 - 09:02Im Zug außer Rand und Band01.06.2018 - 10:38Bald möglich: Mit der Bahn nach Triest25.05.2018 - 11:11Zugbegleiter bekommen Body-Cams20.04.2018 - 07:00Zugunglück: Villacher verhindert Schlimmeres
Aktuell Wirtschaft
Hintergrund
Die ÖBB investiert über sieben Millionen Euro © kk

ÖBB am Zug:

Die Bauarbeiten starten

Villach – Pendler und Zugfahrer müssen im März mit Verspätungen rechnen – es gilt ein Ersatzfahrplan.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (99 Wörter)

Pendler aufgepasst: Ab dieser Woche (29. Februar 2016) müssen Zugfahrer Nerven beweisen, denn es kommt zu Verspätungen von bis zu 15 Minuten. Auch Anrainer müssen mit Lärm rechnen.

Investiert in Wörthersee-Bahnstrecke

Der Grund: Die ÖBB baut bis April an der Wörthersee-Bahnstrecke. Betroffen ist der Zugverkehr zwischen Villach und Klagenfurt. Die ÖBB investieren circa sieben Millionen Euro.  Überregionale Züge nach Wien beispielsweise seien nicht betroffen. Den Ersatzfahrplan finden sie hier:

Ersatzfahrplan_Villach 2016

Bauarbeiten Strecke Feldkirchen

Auch hier werden vom Montag, 29. Februar bis Freitag 2. April 2016, Bauarbeiten durchgeführt. Den Plan des Schienenersatzverkehrs finden Sie hier: Schienenersatzverkehr_Feldkirchen

Schlagwörter:
Kommentare laden