Zum Thema:

06.10.2017 - 10:00Mysteriöser Todesfall am Ossiacher See04.09.2017 - 12:14Seenah Wohnen mit dem Wow-Effekt!01.09.2017 - 11:05Suchaktion am Ossiacher See30.08.2017 - 17:00Entspannt wandern am Slow Trail
01_
Der Fall um den 17-jährigen Schüler ist nicht abgeschlossen © fotolia.com

Eltern engagierten privaten Detektiv:

Zweifel an Ertrinkungstod

Ossiacher See – 2013 ertrank ein Salzburger im Ossiacher See – die Suche nach ihm sorgte damals für viel mediales Aufsehen. Die Eltern kommen nicht zur Ruhe und engagierten einen Detektiv, der weiter ermitteln sollte, wie die KRONEN Zeitung kürzlich berichtet.

Der 17-Jährige verschwand nach einer Feier mit seinen Freunden spurlos, bis nach einer Woche die Leiche von Fischern entdeckt wurde. Obwohl die Kriminalpolizei versichert, dass es ein tragischer Unfall gewesen sei, bezweifelt eben dies die Familie des Jugendlichen. Die damaligen Ermittlungen ergaben, dass der Salzburger betrunken in den See gestürzt und ertrunken war.

Eltern wandten sich an Detektiv

Die Nachforschungen verstärkten die Zweifel der Eltern und bringen den Fall wieder ins Rollen. Es wird seitens der Polizei alles getan um restliche Fragen zu beantworten. Warum die Suche damals solange andauerte liege laut ORF Kärnten daran, „dass man von einer anderen Stelle des Unglücks ausgegangen war.“

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen