fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

21.05.2021 - 09:14Neue Schiffs­anlegestellen am Ossiacher See13.05.2021 - 07:22Neuebuehne präsentiert Frei­luft-Theater­vor­stellung am Ossiacher See29.04.2021 - 21:10Freiluft-Theater­vorstellung zeigt die schönen Seiten des Lebens07.04.2021 - 09:27In See gestürzt: Turmfalke wurde in Pflegecenter aufgepäppelt
01_ - Villach
Der Fall um den 17-jährigen Schüler ist nicht abgeschlossen
Der Fall um den 17-jährigen Schüler ist nicht abgeschlossen © fotolia.com

Eltern engagierten privaten Detektiv:

Zweifel an Ertrinkungstod

Ossiacher See – 2013 ertrank ein Salzburger im Ossiacher See – die Suche nach ihm sorgte damals für viel mediales Aufsehen. Die Eltern kommen nicht zur Ruhe und engagierten einen Detektiv, der weiter ermitteln sollte, wie die KRONEN Zeitung kürzlich berichtet.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (110 Wörter) | Änderung am 05.03.2016 - 08.52 Uhr

Der 17-Jährige verschwand nach einer Feier mit seinen Freunden spurlos, bis nach einer Woche die Leiche von Fischern entdeckt wurde. Obwohl die Kriminalpolizei versichert, dass es ein tragischer Unfall gewesen sei, bezweifelt eben dies die Familie des Jugendlichen. Die damaligen Ermittlungen ergaben, dass der Salzburger betrunken in den See gestürzt und ertrunken war.

Eltern wandten sich an Detektiv

Die Nachforschungen verstärkten die Zweifel der Eltern und bringen den Fall wieder ins Rollen. Es wird seitens der Polizei alles getan um restliche Fragen zu beantworten. Warum die Suche damals solange andauerte liege laut ORF Kärnten daran, “dass man von einer anderen Stelle des Unglücks ausgegangen war.”

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.