Zum Thema:

28.11.2016 - 12:55Facebook-„Suderer“ am Pranger?18.11.2016 - 15:40Das kannst du gegen den „Porno Virus“ machen08.11.2016 - 10:19Facebook-Sprechstunde mit Bgm. Albel19.09.2016 - 14:08Das leere Container-Dorf bei Langauen
Aktuell/Politik
Bildschirmfoto 2016-03-02 um 15.25.11
Andreas Khol "mogt" die VeldnerInnen halt ebenso! © Screenshot FB/ LH Peter Kaiser

Facebook-Schlagabtausch der Politiker

LH Kaiser „verkohlt“ Andreas Khol

Velden/ Klagenfurt – Da ist dem Präsidentschaftskandidat Andreas Kohl wohl ein kleines Missgeschick passiert. So verwechselt er am 2. März kurzerhand Velden mit Klagenfurt. Fotos aus Velden sind ja auch wirklich sehr schön.

Andreas Khol (ÖVP) postete am 2. März 2016 im heimatverbundenen Dialekt: „I mog Klagenfurt! I mog die Klagenfurter“ – nur blöd, dass ein Foto von Velden angehängt wurde. Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) reagierte auf das Missgeschick prompt und ebenfalls über Facebook. In seinem Posting heißt es:

„Lieber Herr Khol!

Es freut mich, dass Sie die Kärntnerinnen und Kärntner insbesondere die Klagenfurterinnen und Klagenfurter „mögen“. Damit Sie Kärnten auch „richtig“ kennenlernen, sind Sie herzlich eingeladen, sich vor Ort ein Bild zu machen. Ich bin sicher, dass Sie dann auch die Veldenerinnen und Veldener sowie auch alle anderen Kärntnerinnen und Kärntner „mögen“ werden.

Herzlichst, Landeshauptmann Peter Kaiser

Bildschirmfoto 2016-03-02 um 15.25.22

Halb so schlimm: Fehler können passieren, überhaupt, wenn man im „Präsidentschaftskanditatur-Stress“ ist.  Was wir nun auch wissen: LH Peter Kaiser hat heute eine Freundschaftsanfrage und fünf Benachrichtigungen bekommen. Was würden wir bloß ohne Facebook tun?

Schlagwörter:
Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen