Zum Thema:

21.07.2017 - 14:14Arbeitsunfall mit Messer12.07.2017 - 14:10Hausmeister stürzt von Leiter03.07.2017 - 15:3661-Jähriger von Bagger eingeklemmt30.06.2017 - 19:09Mann von Säure getroffen
Aktuell
Der junge Mann wurde sofort ins LKH Villach behandelt © Klaus Santner

Bei Lehrgang schwer verletzt

Forstarbeiter kam mit Arm in Motorsäge

Ossiach – Im Zuge eines Forstfacharbeiterlehrganges wurde heute früh ein Arbeiter schwer verletzt.

Ein 30-jähriger Angestellter aus dem Bezirk Spittal/Drau war am Vormittag des 10. März 2016 als Teilnehmer eines Forstfacharbeiterlehrganges (forstliche Ausbildungsstätte Ossiach) auf einem Waldareal am Ossiacher Tauern mit Motorsägearbeiten beschäftigt. Dabei rutschte er gegen 8:40 Uhr im dortigen Böschungsbereich auf einem Stein, dieser dürfte sich durch die Belastung aus dem Erdreich gelöst haben, aus. Der Angestellte kam dadurch zu Sturz, wobei er mit dem linken Unterarm an die auslaufende Kette seiner Motorsäge geriet. Er erlitt bei dem Unfall eine ca. zehn cm lange Schnittwunde. Er wurde in der Folge von der Rettung ins LKH Villach eingeliefert, wo seine Verletzung ambulant behandelt wurde. Der Verletzungsgrad ist schwer. Der Angestellte war zum Unfallzeitpunkt vorschriftsmäßig ausgerüstet (Waldarbeiterkleidung samt robustem Schuhwerk). Fremdverschulden liegt nicht vor.

Schlagwörter:
Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen