fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 09:07Ganz Kärnten feiert die Klagenfurter Austria: „Ihr seid die wahren Sport­helden“30.05.2021 - 18:53Segel-Ass Lara Vadlau: „2024 hole ich die deppate Medaille!“30.05.2021 - 15:38Zwei Villacher holten einen Sieg bei den Kärntner Meisterschaften29.05.2021 - 17:15Willkommen in der Bundesliga: Austria Klagenfurt gewinnt mit 1:0
Sport - Villach
Die Vereine wählten den Villacher
Die Vereine wählten den Villacher "Steirerwirt" Werner Lippitz ab, neuer KFV-Präsident wird ein Treibacher: Klaus Mitterdorfer © Klaus Santner

Mitterdorfer neuer KFV Präsident

Lippitz mußte sich geschlagen geben

Congress Center Villach – In der heutigen Jahreshauptversammlung des KFV kam es zur alles entscheidenden Wahl. Bereits im ersten Durchgang siegte der Lippitz Herausforderer Mag. Werner Mitterdorfer. Er erreichte die absolute Mehrheit und erzielte 104 Stimmen. Auf Lippitz kamen 59 Stimmen, 7 Stimmen erhielt Helmut Kirisits. Zwei Stimmen waren ungültig.

 1 Minuten Lesezeit (186 Wörter) | Änderung am 12.03.2016 - 10.48 Uhr

Es war ein spannender Wahlabend, denn es ging um einen Richtungswechsel im Kärntner Fußball Verband. Der Villacher Werner Lippitz mußte sich im ersten Wahldurchgang gegen seinen Herausforderer Mag. Werner Mitterdorfer geschlagen geben. Von 182 Vereinen waren 172 Vereinsvertreter aus Kärnten anwesend. Fast alle Experten hatten im Vorfeld der Wahl mit zwei Wahlgängen gerechnet. Doch die Delegierten legten ein klares Votum ab und benötigten nur einen.

Als das Endergebnis verlesen wurde, entbrandete im Saal Jubelstimmung. 5 Minuten Villach berichtete andiesem Abend direkt aus dem Congress Center in Villach. Die Bilder dazu finden Sie hier.

Klaus Mitterdorfer ist nunmehr neuer Präsident des Kärntner Fußballverbandes. Durch die sinkenden Spielerzahlen stand der Kärntner Fußball vor der Wahl quasi am Scheideweg. Der neue Präsident leitet damit den Verband für die nächsten vier Jahre.

Das Motto von Mitterdorfer war “Breitensport statt Spitzensport”, er selbst war jahrelang Nachwuchstrainer in Treibach. Mitterdorfer sprach sich für eine verstärkte Ausbildung und Motivation des Nachwuches aus. Aber auch im Verband selbst sieht Mitterdorfer erhöhten Reformbdedarf durch weniger Bürokratie und wesentlich schlankere Strukturen.

[nggallery template="5min_single" id="22"]
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.