Zum Thema:

10.10.2018 - 18:06Süße Versuchung: Diebe brechen Kiosk in Ferlach auf06.10.2018 - 22:33Diebe fragten nach Wasser – suchten aber nach Schmuck04.10.2018 - 18:09Brozek: „Smart­phone im Auto ist ein Pro­blem“04.10.2018 - 12:45Soll der Alkohol­konsum am Bahnhof verboten werden?
Aktuell
Kurzmeldung
Asylquartier St. Egyden © 5min

In Flüchtlingsunterkunft

Körperverletzung und gefährliche Drohung

St. Egyden – Am 13.03.2016 um 13:20 Uhr kam es in der Flüchtlingsunterkunft in St. Egyden zwischen einem syrischen, 23 Jahre alt, und einem libyschen, 48 Jahre alt, Asylwerber zu einem Streitgespräch.

 1 Minuten Lesezeit (121 Wörter) | Änderung am 13.03.2016 - 20:53

Im Zuge dieses Streites versetzte der Libyer dem Syrer einen Faustschlag in das Gesicht, wodurch der Syrer eine Prellung erlitt. Der Libyer seinerseits beschuldigte seinen Kontrahenten, ihn mit einem Schlag in das Gesicht verletzt zu haben.

Attacke mit Küchenmesser – Betretungsverbot

Im Zuge des Versuches durch andere Asylwerber schlichtend in diesen Streit einzuwirken, ergriff der Libyer ein Küchenmesser und rannte damit auf zwei weitere syrische Asylwerber zu. Es gelang anderen Asylwerbern, den Libyer zu halten und ihm das Messer zu entreißen.

Gegen ihn wurde eine Wegweisung und ein Betretungsverbot ausgesprochen.

Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt ordnete die Festnahme des Libyers und dessen Einlieferung in die JA Klagenfurt wegen Körperverletzung und gefährlicher Drohung an. Die entsprechenden Anzeigen werden erstattet.

Schlagwörter:
Kommentare laden