Zum Thema:

25.03.2017 - 20:01Suchaktion endet glimpflich21.02.2017 - 20:39„Auf solche Weise arbeiten wir nicht!“18.02.2017 - 14:31„Wir rücken nicht aus um Geld zu sammeln.“10.01.2017 - 19:42Katze rechtzeitig vor dem Erfrieren gerettet
Aktuell
Kurzmeldung
Welpen wie dieser werden oft Opfer der "Welpen-Mafia" © fotolia.de #73965520 ClaraNila–Symbolfoto

Das "schmutzige" Geschäft mit Tieren:

Hundewelpen kämpfen ums Überleben

Villach – Gestern Samstag, 19. März 2016 erreichte das Tierheim Garten Eden über Facebook eine besonders bedenkliche Nachricht.

Das es die illegale „Welpen-Mafia“ gibt, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Europaweit werden Welpen so verkauft – gemeint ist der organisierte Handel mit Welpen. Wie eine Tierliebhaberin berichtet, wurden gestern in Villach Bettler überprüft. Dabei wurden zwei Hundebabywelpen gefunden, die gerade ein paar Tage alt waren. Nun sollen sie im Tierheim Villach um das Überleben kämpfen. Sollten solche Beobachtungen gemacht werden – sofort die Polizei rufen. Auch in Villach konnte die Redaktion von 5min.at dubiose Anzeigen von „Zuchten“ entdecken und geht diesem Thema momentan ausführlich nach. Wie Sie unseriöse Hundezüchter erkennen können, lesen Sie hier: www.einfachtierisch.de. Meist locken die Verkäufer mit niedlichen Bildern auf Internet-Portalen, beschreiben die Welpen in einem schlechtem Deutsch und bieten einen günstigen Preis. Dabei erleiden die Hunde großes Leid: viel zu jung, todkrank und mit gefälschten Papieren werden sie nicht selten den neuen Besitzern übergeben.

Information

Unter schlimmsten Bedingungen meist in Osteuropa geboren, werden Hundebabys viel zu früh von ihren Müttern getrennt, quer durch Europa transportiert und zu Schleuderpreisen angeboten. Viele dieser Hunde sind krank; ihre neuen Besitzer sind oft mit hohen Tierarztkosten und manchmal sogar mit dem frühen Tod der Welpen konfrontiert. Auf der Kampagnen-Webseite www.stopptwelpendealer.org finden Sie viele Infos rund ums Thema. (Quelle: Vier Pfoten.)

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen