Zum Thema:

04.12.2016 - 22:31Der VSV gewinnt gegen Graz22.11.2016 - 10:16Der neue VSV-Kalender ist da22.11.2016 - 09:57Michael Grabner stürmt Torjägerliste20.11.2016 - 21:53VSV: 0:4 Niederlage gegen Bozen
Sport
© fotolia/VSV/5min

Playoff-Serie 2:2

VSV: Auswärtssieg nachlegen

Villach/Salzburg – Die Heimniederlage des VSV gegen Salzburg am vergangenen Sonntag war so bitter wie unnötig - umso wichtiger ist es, heute Abend den zweiten Auswärtssieg der Halbfinalserie einzufahren.

„Salzburg ist sehr gefährlich, sie nützen jeden Fehler aus, wir müssen darauf achten den Puck schneller aus dem eigenen Drittel zu bringen, und das Spiel generell schneller aufzubauen. Wir müssen es schaffen ins Angriffsdrittel zu kommen und uns dort Chancen zu erarbeiten, wenn wir das schaffen wird es hoffentlich ein besseres Ende für uns geben als am Sonntag!“, so Adis Alagic.

Vor dem gegnerischen Tor fehlte am Sonntag etwas das Glück, vor dem eigenen Tor zeigte die Mannschaft nicht immer die geforderte Entschlossenheit und machte es denn Salzburgern zu leicht. In der Playoff-Halbfinalserie steht es derzeit 2:2. Villach könnte sich mit einem Sieg den ersten Matchpuck sichern. Die Adler müssen „weiterhin so auftreten wie bisher, vielleicht etwas mehr Ideen im Überzahlspiel kreieren und das Glück erzwingen“ gibt der VSV auf seiner Homepage bekannt. Dann wäre auch der Finaleinzug jederzeit möglich.

Das Spiel beginnt heute Abend um 19:40 Uhr in Salzburg und wird auf ServusTV live übertragen.

 

Schlagwörter:
Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen