fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

29.05.2021 - 09:07Verstärkung für den VSV: Rick Schofield kehrt in den “Adlerhorst” retour28.05.2021 - 13:13Vertrags­verlängerung: Top-Scorer Nick Petersen bleibt beim EC-KAC28.05.2021 - 12:50VSV-Vorstand: Eishockey-Legende Peter Raffl ist neues Mitglied27.05.2021 - 10:04Marcel Rodman wird neuer Assistant-Coach bei den „Adlern“
Sport - Villach
© fotolia/VSV/5min

Playoff-Serie 2:2

VSV: Auswärtssieg nachlegen

Villach/Salzburg – Die Heimniederlage des VSV gegen Salzburg am vergangenen Sonntag war so bitter wie unnötig - umso wichtiger ist es, heute Abend den zweiten Auswärtssieg der Halbfinalserie einzufahren.

 1 Minuten Lesezeit (166 Wörter) | Änderung am 22.03.2016 - 12.28 Uhr

„Salzburg ist sehr gefährlich, sie nützen jeden Fehler aus, wir müssen darauf achten den Puck schneller aus dem eigenen Drittel zu bringen, und das Spiel generell schneller aufzubauen. Wir müssen es schaffen ins Angriffsdrittel zu kommen und uns dort Chancen zu erarbeiten, wenn wir das schaffen wird es hoffentlich ein besseres Ende für uns geben als am Sonntag!“, so Adis Alagic.

Vor dem gegnerischen Tor fehlte am Sonntag etwas das Glück, vor dem eigenen Tor zeigte die Mannschaft nicht immer die geforderte Entschlossenheit und machte es denn Salzburgern zu leicht. In der Playoff-Halbfinalserie steht es derzeit 2:2. Villach könnte sich mit einem Sieg den ersten Matchpuck sichern. Die Adler müssen “weiterhin so auftreten wie bisher, vielleicht etwas mehr Ideen im Überzahlspiel kreieren und das Glück erzwingen” gibt der VSV auf seiner Homepage bekannt. Dann wäre auch der Finaleinzug jederzeit möglich.

Das Spiel beginnt heute Abend um 19:40 Uhr in Salzburg und wird auf ServusTV live übertragen.

 

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.