Zum Thema:

21.06.2018 - 11:54Vandalismus: Täter in Zerstörungs­wut21.06.2018 - 11:19Neuer City-Bote gesucht21.06.2018 - 10:40Wer ist heuer „Kirchale Kirchtog“ mit dabei?20.06.2018 - 11:58WM-Public Viewing lieber im Freien?
Leute
© Fotolia Martina Berg #17620846

Weg vom Dobratsch:

Hängebauch-Schweine finden neues Zuhause

Villach – Um seine Hängebauchschweine vor dem Schlachter zu retten, setzte ein Villacher die Tiere auf dem Dobratsch aus. Jetzt wurde für sie ein neues Zuhause gefunden.

 1 Minuten Lesezeit (172 Wörter)

Alles begann mit einer Verzweiflungstat. Der Besitzer der Hängebauchschweine durfte die Tiere nicht mehr länger in der bisherigen Unterkunft halten, der Transport zum Schlachter kam für den Tierliebhaber nicht in Frage. Also setzte er sie am Dobratsch aus. Dort können die Schweine natürlich auf Dauer nicht bleiben. Auf ca. 1.000 Metern Höhe ist es dort viel zu kalt, ebenso fehlt eine wärmende Unterlage und ein fehlender Unterstand lässt die Tiere der Witterung schutzlos ausgeliefert. Zwischenzeitlich stand eine Unterkunft im Gailtal zur Sprache, aber auch dort war es zu kalt.

Der Tierschutzverein suchte in den letzten Tagen nach einer Lösung – die 22 Hängebauchschweine wurden jetzt dem Tierschutzverein Villach übereignet, der die Tiere vorübergehend auf einem vereinseigenen Grundstück unterbringen will. Freiwillige Helfer, die dem Verein beim Sicherstellen und Abtransport helfen wollen, sind herzlich willkommen.

Für die anderen 19 Schweine, die der Tierhalter noch nicht ausgesetzt hatte, dies aber durchaus in Erwägung zog, wurde am Melcherhof in Grafenstein ebenfalls ein neues Zuhause gefunden.

Kommentare laden