Zum Thema:

09.12.2016 - 09:37Umfrage: Kärntner sind glücklich und zufrieden08.12.2016 - 16:48Teil 2: Das sind Villachs nervigste Ampeln07.12.2016 - 13:33Eislaufspaß sogar bis 21 Uhr07.12.2016 - 13:28Einbruch in Lokal
Aktuell
Die Polizei wurde fündig: Eine Indoor-Plantage wurde entdeckt © pixabay.com | stankx | KK

Von 2013 bis 2016:

Villacher bestellt Cannabisblüten aus Asien

Villach – Ein 20-jähriger Villacher bestellte über Jahre hinweg Cannabisblüten aus Asien. Zudem wurde ihm der Verkauf von 30g Kokain nachgewiesen.

Durch umfangreiche Erhebungen konnte von Kriminalbeamten des SPK Villach im Zusammenarbeit mit deutschen Zollbeamten und Kriminalbeamten des Stadtpolizeikommandos Schwechat einem 20-jährigen Mann aus Villach nachgewiesen werden, dass er von Jänner 2013 bis Jänner 2016 per Post zumindest zehn Paketsendungen aus Südostasien mit großen Mengen Cannabisblüten erhalten hatte. Die Pakete waren als Lebensmittelpakete getarnt.

Im Zuge der Hausdurchsuchung konnten 560 Gramm Cannabisblüten, zwei Cannabispflanzen und verschiedene Suchtgiftutensilien sichergestellt werden.

Auch konnte dem jungen Mann nachgewiesen werden, dass er Cannabis und 30 g Kokain verkauft hatte.

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen