Zum Thema:

23.11.2017 - 17:00Einbruch in Mehrparteienhaus22.11.2017 - 21:30„Wir lassen uns unser Brauchtum nicht zerstören!“22.11.2017 - 11:11Standort für 3D-Zebrastreifen steht fest!21.11.2017 - 22:13Übergriff auf eine Klagenfurterin
Aktuell
Ein 18-jähriger Bursche wurde heute von alarmierten Polizeistreifen aufgegriffen: Er nahm es mit einem Waffenverbot nicht so ernst. © Pixabay

Trotz Waffenverbot:

Mit Messer unterwegs in der Innenstadt

Villach – Selbst ein auferlegtes Waffenverbot hinderte einen Niederösterreicher nicht, in der Villacher Innenstadt mit einem Messer zu hantieren.

Ein 18 jähriger beschäftigungsloser Bursche aus Niederösterreich wurde heute von einer Passantin in den Vormittagsstunden des 1. April im Stadtgebiet von Villach dabei beobachtet, wie er mit einem Messer hantierte. In weiterer Folge konnten die alarmierten Polizeistreifen den Burschen wenig später im Bereich des Hauptplatzes aufgreifen. Dem Burschen, gegen den bereits ein Waffenverbot besteht, wurde das Messer abgenommen und sichergestellt. Eine Gefährdung von Personen lag nicht vor.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen