Zum Thema:

05.12.2016 - 11:5633 Jacken aus Sportgeschäft gestohlen05.12.2016 - 10:04Unschlagbar: Anna Gasser im Big Air spitze!05.12.2016 - 08:04Villachs Top-Events04.12.2016 - 22:31Der VSV gewinnt gegen Graz
Leute
CABARET_KammeroperKöln_Szenenfoto_2-c_actorsphotography
© by actorsphotography

Cabaret

Willkommen, Bienvenue, Welcome!

Villach – Am Donnerstag, den 21. April, um 19.30 Uhr, gastieren Kammeroper Köln / Deutsche Musical Company / Kölner Symphoniker mit dem Kultmusical „Cabaret“, im Congress Center Villach (CCV).

1966 am Broadway uraufgeführt, ist „Cabaret“ 1972 in der Verfilmung mit Liza Minelli – ausgezeichnet mit acht Oscars – zum Kultmusical aufgestiegen. Eine mitreißende Geschichte und weltbekannte Ohrwürmer: „Cabaret“ ist atemberaubendes Entertainment – erschütternd, anrührend und brillant.

WAS:              „Cabaret

Kammeroper Köln / Deutsche Musical Company / Kölner Symphoniker

Broadway-Musical von Joe Masteroff / Fred Ebb und John Kander

WANN:          Donnerstag, 21. April, 19.30 Uhr

Kostenloses Einführungsgespräch zum Musicalabend um 18.45 Uhr, Galerie Draublick

WO:                Congress Center Villach (CCV)
 
KARTEN:       Villacher Kartenbüro Knapp, Freihausgasse 5,

T 04242 / 27341 und an der Abendkasse

INFOS:           Abteilung für Kultur, Telefon 04242 / 205 DW 3400.

„Willkommen, Bienvenue, Welcome!“ schallte es zu Beginn der 1930er-Jahre allabendlich durch den Kit-Kat-Club, wo Sally Bowles, die naive und vergnügungssüchtige Nachtclubsängerin mit ihrem weltberühmten „Life is a Cabaret“ als Star gefeiert wurde. Sally verliebt sich in den schüchternen Schriftsteller Cliff und zwischen dem ungleichen Paar entwickelt sich ein turbulentes, leidenschaftliches Liebesabenteuer. Sie könnten so glücklich werden, wären da nicht die untrüglichen Vorzeichen einer düsteren Zeit.

Sally Bowles Welt ist das aufregende nächtliche Berlin, das billige Zimmer in Fräulein Schneiders Pension und der schillernde Club, vor allem aber ihr unbändiger Wunsch, berühmt und geliebt zu werden. Für marschierende Nationalsozialisten und Untergangsstimmung ist da kein Platz.

Die Geschichte der Kammeroper Köln ist eine Erfolgsgeschichte; in der eindrucksvollen Atmosphäre des Theaters im Walzwerk entführen die unverwechselbaren Inszenierungen mit ihren erstklassigen Künstlern, eindrucksvollen Bühnenbildern und mitreißender Musik die Zuschauer aus dem Alltag und schenken berührende, unvergessliche Theatererlebnisse.

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen