Zum Thema:

22.10.2017 - 16:41Die Pförtner der Seebachbrücke22.10.2017 - 14:50Zwei Diebstähle in Villach21.10.2017 - 18:56Fahrer löscht brennenden LKW selbst21.10.2017 - 18:48Polizei stellt Springmesser sicher
Wirtschaft
© Hoeher Oskar

Wieder- und weiterverwenden statt wegwerfen

Re-Use-Projekt in Villach

Villach – Ab 2017 soll es die Möglichkeit geben, funktionierende oder reparaturbedürftige Elektrogeräte im Altstoffsammelzentrum abzugeben.

„Leider werden immer mehr Elektrogeräte, die noch funktionieren, weggeworfen. Das wollen wir mit unserem Re-Use-Projekt ab dem kommenden Jahr ändern“, sagt Vizebürgermeisterin Dr.in Petra Oberrauner.

Mit Re-Use ist die Wiederverwendung von gebrauchten Produkten bzw. Waren, die noch funktionstüchtig sind gemeint. Nach umfangreichen Vorarbeiten soll es ab 2017 die Möglichkeit geben, funktionierende oder reparaturbedürftige Elektrogeräte im Altstoffsammelzentrum (ASZ, Drauwinkelstraße 2) abzugeben.

Dr.in Oberrauner: „Wir lassen die Geräte dann fachgerecht reparieren, und sie werden anschließend gegen geringes Entgelt weiterverkauft. Das verringert das Abfallaufkommen, schont wertvolle Rohstoffe für Neuprodukte, schafft Arbeitsplätze – speziell im Bereich der sozialökonomischen Wirtschaft für Jugendliche und Langzeitarbeitslose – und unterstützt Menschen mit geringerem Einkommen.“

Die ARGE SOZIAL Villach ist beim Re-Use-Projekt bereits mit dabei. Für anfallende Reparaturarbeiten werden noch fachkundige Partner gesucht.

Kommentare laden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen