Zum Thema:

05.12.2016 - 09:22Menschenrecht auf Selbstbestimmung03.12.2016 - 19:01Verkehrsunfall in Treffen03.12.2016 - 12:33Rettung nach Reitunfall30.11.2016 - 20:00„Wir werden nicht locker lassen“
Aktuell
LKH Villach Krankenhaus
Symbolfoto © Klaus Santner

Kopfverletzungen:

Mit Hinterkopf auf Asphalt

Velden – Schwere Kopfverletzungen zog sich gestern ein 36-jähriger Veldener Unternehmer in seinem Veldener Gastlokal zu. Erst schlug er mit dem Hinterkopf bei der Theke auf eine Kante, dann stürzte er bei Verlassen des Lokals nochmals und zog sich schwere Kopfverletzungen zu.

Gegen 23.00 Uhr stürzte er mit dem Hinterkopf im Thekenbereich gegen eine Kante. In weiterer Folge wollte er dann das Lokal durch die Eingangstüre verlassen. Unmittelbar nach dem Verlassen des Lokals ist der zu diesem Zeitpunkt durch den ersten Sturz stark benommene Unternehmer, über eine ca. 10 cm hohe Stufe gestürzt. Hier schlug er mit dem Hinterkopf auf dem Asphalt auf und blieb benommen am Boden liegen.

Entdeckt wurde er von vorbeikommenden Passanten die sofort die Rettungskräfte verständigten. Diese trafen kurz darauf am Einsatzort ein. Durch die beiden Stürze zog sich der Mann schwere Kopfverletzungen mit starkem Blutaustritt zu. Er wurde nach der Versorgung durch den Notarzt von der Rettung auf die Intensivstation des LKH Villach gebracht.

Schlagwörter:
Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen