fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

30.05.2021 - 09:11Lithium-Akku geriet in Brand: Hausbesitzer konnte selbst löschen29.05.2021 - 07:56Küchenbrand: Feuerwehr rettete Katze aus Brandwohnung27.05.2021 - 21:07Groß­brand in Arriach: Ursache geklärt21.05.2021 - 14:57Brandeinsatz: Anhänger zum Löschen mit Schaum befüllt
Aktuell - Villach
© KK

Lebensgefährliche Rauchentwicklung

Brennender Toast ruft Feuerwehr auf den Plan

Villach – Dass Rauchmelder leben retten können, bewies eindrucksvoll ein rechtzeitig verhinderter Wohnungsbrand kurz vor 4 Uhr morgens in der Villacher Innenstadt.

 1 Minuten Lesezeit (138 Wörter) | Änderung am 17.04.2016 - 14.11 Uhr

Ein Nachbar im 5. Obergeschoss hörte das Rauchmeldergeräusch und verständigte über Notruf die Feuerwehr und Polizei. Darüber hinaus nahm er Brandgeruch war.

Als das Team der Hauptfeuerwache Villach am Einsatzort eintraf, konnte die Polizei bereits die Mieterin wecken und die Ursache feststellen. Ein angebrannter Toast verursachte die Rauchentwicklung in der Mietwohnung. Glücklicherweise hörte  ein Nachbar den schrillen Ton der  Rauchmelder – denn der  gefährliche Brandrauch hatte  sich bereits in der ganzen Wohnung ausgebreitet, so HBI Harald Geissler Kommandant der Hauptfeuerwache Villach.

Nachdem die Wohnung  gelüftet wurde, konnte der Einsatz nach rund 30 Minuten beendet werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Im Einsatz stand die Hauptfeuerwache Villach mit einem Löschzug sowie die FF Perau mit insgesamt 35 Mann.

Der verbrannte Toast (HFW Villach/KK):

index

Mehr Infos zur Hauptfeuerwache Villach unter:  www.feuerwehr-villach.at

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.