Zum Thema:

23.06.2018 - 11:56„D wie Dostojewski“ begeistert weiter22.06.2018 - 20:08ÖVP-Marktkonzept sorgt für Kritik22.06.2018 - 18:47Villach: E-Bike aus Fahrrad­raum gestohlen22.06.2018 - 17:40Infineon Austria: Villacher Produkte weltweit gefragt
Aktuell
Kurzmeldung
Die B 83 war für circa eine Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt (Symbolfoto) © KK

Vier Menschen nach Verkehrsunfall verletzt

Alkohol: Tragischer Autounfall

Villach, Pöckau – Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich auf Höhe Pöckau gestern, 17. April 2016 um ca. 21 Uhr.

 1 Minuten Lesezeit (189 Wörter)

Ein 20-jähriger Mann aus Arnoldstein fuhr am Sonntagabend, 17. April 2016 um circa 21:00 Uhr, mit dem Auto von Arnoldstein kommend in Richtung Neuhaus auf der Kärntner Straße B 83. Auf Höhe Pöckau versuchte er laut eigenen Angaben einem vom südlichen Fahrbahnrand in die Fahrbahn springenden Wildtier auszuweichen und geriet auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern. Er prallte zuerst seitlich gegen einen entgegenkommenden Pkw, der von einer 49-jährigen Frau aus Arnoldstein gelenkt wurde und kollidierte in weiterer Folge mit einem entgegenkommenden Pkw einer 24-jährigen Frau aus Feistritz an der Gail. Schließlich kam er mit dem totalbeschädigten Wagen circa 100 Meter weiter auf der Straßenböschung zum Stehen. Die beiden anderen beteiligten Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. 

Unfallstelle eine Stunde für den Verkehr gesperrt

Der Mann, die 49-jährige und ihre mitfahrenden Kinder, 17 und 15 Jahre alt, wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Rettung in das LKH Villach eingeliefert. Die Straße B 83 war im Bereich der Unfallstelle eine Stunde für den Verkehr gesperrt. Der Alkotest beim 20-jährigen verlief positiv, ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und wird angezeigt.

Kommentare laden