fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt31.05.2021 - 10:26Große Trauer um Villachs Kultur­preisträger Heinz Stritzl
Aktuell - Villach
© benjaminnolte/fotolia.com

Per Hubschrauber nach Graz

Update: Kleinkind mit schweren Verbrühungen

Villach – Vor kurzem ereignete sich in Villach ein Unfall, bei dem ein Kleinkind verbrüht wurde. Das Kleinkind wurde vom Notarzthubschrauber RK1 nach einem kurzen Zwischenstop im LKH Villach direkt in die Uniklinik Graz geflogen. Zum Unfallhergang ist nichts genaueres bekannt. Wir berichten, sobald wir neue Erkenntnisse darüber erlangen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (58 Wörter) | Änderung am 20.04.2016 - 16.39 Uhr

Bei dem Kind handelt es sich um einen 13 Monate alten Jungen aus einer Villacher Asylunterkunft. Eine 28-jährige Asylwerberin stellte während der Breizubereitung für ihr Kind eine Tasse mit heißem Wasser auf den Tisch. Plötzlich stieß der Junge die Tasse um und erlitt durch das heiße Wasser schwere Verbrühungen am Oberkörper

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.