Zum Thema:

22.08.2016 - 08:36Der Sommer kehrt zurück02.07.2016 - 15:00In diese Penthouse-Wohnung werdet ihr euch verlieben!07.06.2016 - 14:105 Tipps: Der perfekte Gratis-Badespaß07.04.2016 - 14:00Erlebnistage für Radler & Skater
Wirtschaft
Interview
christoph obererlacher
Obererlacher: "Erfolgreich sind jene Unternehmen, die dynamisch auf Veränderungen reagieren und den Kunden in den Fokus stellen." © KK

Eine Bilderbuch-Karriere:

Vom Finanzberater zum Vorstand

Ossiachersee / Wien – Er sieht sich selbst als „Gastarbeiter“ in Wien, pendelt wöchentlich zwischen seinem Haus am Ossiachersee und seinem Job hin und her und schaffte die Karriere vom selbstständigen Vermögensberater zum CEO der Swiss Life Select in Österreich: Christoph Obererlacher ist in der Finanzbranche in unserem Land kein Unbekannter, denn die Swiss Life Select betreut mit 330 Beratern laufende Verträge für 96.000 Kunden! Wir sprachen mit dem Experten über Sparbücher, Kundenbedürfnisse und seine Pläne für 2016.

Was bietet die Firma Swiss Life Select ihren Kunden an?

Obererlacher: Financial Planning – also ganzheitliche und lebensbegleitende Beratung. Gemeinsam mit dem Kunden entwickeln Swiss Life Select-Berater langfristige Anlagestrategien, die ihre finanziellen Möglichkeiten in unterschiedlichen Lebensphasen berücksichtigen und ihre finanziellen Ziele erreichbar machen.

Geben Sie uns ein paar Zahlen?

Obererlacher: Swiss Life Select Österreich ist Marktführer unter den österreichischen Finanzberatern mit rund 96.000 Kunden mit laufenden Verträgen aus den letzten fünf Jahren. Als selbständige Vertriebspartner arbeiten in ganz Österreich rund 330 Berater. In der Swiss Life Select-Zentrale sind mehr als 80 Mitarbeiter tätig. Wir sind ein Teil der international tätigen Swiss Life-Gruppe mit Sitz in Zürich. Sie ist ein führender europäischer Anbieter von umfassenden Vorsorge- und Finanzlösungen und geht auf die 1857 gegründete Schweizerische Rentenanstalt zurück. Heute sind es mehr als 4 Mio. Kunden im Privat- und Firmenkundensegment, rund 7.000 Mitarbeiter und rund 4.500 lizenzierte Finanzberater.

Sind Sie mit der bisherigen Entwicklung zufrieden?

Obererlacher: Die Swiss Life Select Österreich GmbH erzielte im Geschäftsjahr 2015 mit 40,94 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr um knapp 1,94 Mio. Euro mehr an Provisionserlösen. Hauptgrund für die Steigerung waren höhere Abschlussprovisionen, die vor allem auch wegen der hervorragenden Geschäftsqualität deutlich über dem Vorjahr lagen. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit lag bei 2,7 Mio. Euro und konnte damit gegenüber dem Vorjahr (1,73 Mio. Euro) deutlich gesteigert werden. Dieses Ergebnis beweist, dass unser Geschäftsmodell einer umfassenden, lebensbegleitenden Beratung samt flexibler Anpassung der Produkte auf geänderte Lebenssituationen goldrichtig ist. Financial Planning ist die richtige Strategie für die erfolgreich Vorsorge, gerade auch in volatilen Zeiten.

Warum sollten wir zu Swiss Life Select gehen?

Obererlacher: Weil immer der Mensch im Fokus steht – Swiss Life Select möchte seinen Kunden ein langes und selbstbestimmtes Leben ermöglichen. Dazu erarbeiten unsere Berater individuelle finanzielle Konzepte, die maßgeschneidert auf die persönlichen Wünsche und Bedürfnisse des Kunden angepasst sind. Und das ein Leben lang.

Ihre Pläne für 2016?

Obererlacher: Wir wollen unsere Marktführerschaft weiter ausbauen und die Dienstleistung Financial Planning noch breiter in der Gesellschaft verankern, speziell das Vorantreiben der Digitalisierung wird eine große Rolle spielen. In den Bereichen Vorsorge & Investment werden wir unseren Kunden noch attraktivere Services & Produkte anbieten und unsere Positionierung als Experten auf diesem Gebiet vorantreiben. Zusätzlich arbeiten wir an neuen strategischen Partnerschaften.

Obererlachers Erfolgskonzept: „Glaube an Dich und Deine Fähigkeiten. Werde jeden Tag ein wenig besser und gehe die Extrameile, wenn es gefordert ist!“ - © KK

Das Sparbuch hat bei den derzeitigen Zinsen ausgedient. Was raten Sie ihren Kunden im Bereich einer Veranlagungsstrategie?

Obererlacher: Neben dem Sparbuch gibt es viele attraktive Möglichkeiten – den Kunden mangelt es aber oft an Informationen über geeignete Alternativen. Es macht also durchaus Sinn sich umfassend beraten zu lassen. Insbesondere die fondsgebundene Lebensversicherung bietet derzeit, aufgrund der Nutzungsmöglichkeit von breit gestreuten Fonds, die notwendige Flexibilität für ein erfolgreiches Vermögensmanagement innerhalb eines Versicherungsmantels. Außerdem ist die fondsgebundene Lebensversicherung steuerlich äußerst vorteilhaft, da weder Kapitalertragssteuer noch Einkommenssteuer anfallen. Weiters können fondsgebundene Lebensversicherungen gerade im Falle einer Vermögensübergabe sehr vorteilhaft sein. Voraussetzung für deren Nutzung ist allerdings eine aktive und vorausschauende Beratung der Kunden auf Basis der Beobachtung der Märkte. Auch hier zeigt sich die Überlegenheit des lebensbegleitenden Financial Planning Ansatzes. Die Kunden sind nicht nur mündiger geworden, sie haben auch ein höheres Bewusstsein für die Absicherung eines längeren und selbstbestimmten Lebens entwickelt und verlangen daher eine aktive Finanz- und Vorsorgeberatung.

Die Bankenbranche baut sukzessive Mitarbeiter und Filialen ab. Worauf führen Sie diese Maßnahmen zurück?

Obererlacher: Wirtschaftliche Gegebenheiten und veränderte Kundenerwartungen führen dazu, dass die alten Geschäftsmodelle nicht mehr funktionieren. Erfolgreich sind jene Unternehmen, die dynamisch auf Veränderungen reagieren und den Kunden in den Fokus stellen. Der Kunde erwartet heut zu Tage einfach mehr – genau darauf konzentrieren wir uns bei Swiss Life Select: Den Kunden in den Mittelpunkt zu stellen und ihm eine lebensbegleitende Beratung, abgestimmt auf seine individuellen Ziele und Wünsche zu bieten.

Nennen Sie uns ihr persönliches Erfolgsrezept?

Obererlacher: Glaube an Dich und Deine Fähigkeiten. Werde jeden Tag ein wenig besser und gehe die Extrameile, wenn es gefordert ist. Ganz nach dem Zitat von Ralph Waldo Emerson: „In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen – es gibt Folgen“

Werdegang und Privates:

Obererlacher pendelt wöchentlich zwischen der Swiss Life Select Zentrale in Wien und seinem Wohnort in Stöcklweingarten. Hier lebt er mit seiner Partnerin und den beiden „Jungs“ am schönen Ossiachersee. Der begeisterte Skifahrer und Reisefan verfügt über eine technische Grundausbildung und hat den akademischen Finanzdienstleister an der Donau-Universität Krems sowie den MBA Financial Services and Planning an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt absolviert. Im November 1994 ist er in das Unternehmen eingetreten und hat die internen Ausbildungen durchlaufen, bevor er 1996 die Prüfung zum gewerblichen Vermögensberater bei der Wirtschaftskammer Oberösterreich abgelegt hat. 1998 hat er sein erstes Beratungsbüro eröffnet und hatte anschließend diverse Führungsfunktionen im Vertrieb inne, bevor er im Januar 2007 zum Direktor für Kärnten und Osttirol ernannt wurde. Im April 2011 wurde er in die Geschäftsleitung von Swiss Life Select berufen. Seit September 2014 ist Christoph Obererlacher CEO von Swiss Life Select.

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen