Zum Thema:

06.11.2016 - 11:53Vandalismus? 45 Schneestangen angefahren!05.11.2016 - 11:14Alle Infos zur Stichwahl am 4. Dezember20.10.2016 - 09:19Fahrzeugabsturz in Fresach27.08.2016 - 13:33Schwere Verletzungen und zweifacher Totalschaden
Politik
BP-Wahl 2016
Gerhard Altziebler (Bürgermeister von Fresach) konnte sich heute doppelt freuen: Einerseits ein Top-Ergebnis für Norbert Hofer und andererseits die höchste Wahlbeteiligung in Villach Land für seine Gemeinde
Gerhard Altziebler (Bürgermeister von Fresach) konnte sich heute doppelt freuen: Einerseits ein Top-Ergebnis für Norbert Hofer und andererseits die höchste Wahlbeteiligung in Villach Land für seine Gemeinde © Gerhard Altziebler / Facebook

Wo wurde fleißig gewählt?

Höchste und niedrigste Wahlbeteiligung

Villach Land – Wo war die höchste Wahlbeteiligung und wo die niedrigste? In welcher Gemeinde schritten die meisten Wähler zur Wahlurne und wo ging es in den Wahllokalen ein wenig ruhiger zu?

Doppelte Freude für Bgm. Gerhard Altziebler

Die Fresacher waren heute die „fleißigsten“ Wählerinnen und Wähler. Nirgendwo im Bezirk Villach Land war die Wahlbeteilgigung höher als in dieser Gemeinde. 72,03% der Wahlberechtigten schritten zur Wahlurne! Anscheinend wird Demokratie bei den Fresachern groß geschrieben, denn die Wahlbeteiligung mit über 72 % ist damit die höchste im Bezirk Villach Land. Von 1.069 Wahlberechtigten schritten 770 Personen zur Wahl und gaben 750 gültige Stimmen ab. Wie auch in den anderen Gemeinden im Bezirk punktete hier der Freiheitliche Kandidat Hofer und erzielte knapp 50%. Platz zwei in Fresach ging an Irmgard Griss (17,73%), gefolgt von Rudolf Hundstorfer (14,67%).

Griss 17.73%
Hofer 49.47%
Hundstorfer 14.67%
Khol 3.60%
Lugner 3.47%
Van der Bellen 11.07%

Rosegger Wahlbeteiligung eher verhalten

Nicht so „rosig“ sah es bei der Wahlbeteiligung in Rosegg aus… Hier gingen nur knapp 56% der Wahlberechtigten auch zur Wahl des Bundespräsidenten. Von 1.466 Wahlberechtigten schafften es heute 820 Personen eine Stimme abzugeben. 19 Stimmen waren davon ungültig. Trotz der niedrigen Wahlbeteiligung kam aber auch hier Hofer auf Platz 1, gefolgt von Irmgard Griss und Hundstorfer.

Griss 20.1%
Hofer 45.32%
Hundstorfer 11.11%
Khol 7.49%
Lugner 4%
Van der Bellen 11.99%
Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen