Zum Thema:

07.12.2016 - 12:24Baumann: „Was außer der Kaffeemaschine funktioniert?“25.11.2016 - 18:36Christbaum im Rathausfoyer22.11.2016 - 15:15Ziehen, strecken, beugen22.11.2016 - 13:09„Budget 2017 ist nachhaltig und sozial“
Leute
Kunst & Design: Über die Karlgasse werden 26 Designer-Stableuchten in unregelmäßigen Abständen und in zwei unterschiedlichen Längen mittels dünner Seile verteilt © Stadt Villach Augstein

Karlgasse wird nun eine der schönsten Altstadtgassen

Karlgasse wird Design-Attraktion

Villach – Stadt und Privat Hand in Hand für die Altstadt: Kunst-Lichtinstallation nach Londoner Vorbild - Karlgasse erstrahlt bald in neuem Licht. Hell, sicher, modern, energiesparend und vor allem eines: künstlerisch-innovativ wird die Karlgasse in der Villacher Altstadt schon in wenigen Wochen erstrahlen.

Die Lichtarchitektin Gerlinde Kusstatscher wird die Gasse künstlerisch hervorheben, konkret mit speziellen Designer-Stableuchten, die auf Seilen aufgehängt werden. Bürgermeister Günther Albel: „Ein Vorbildprojekt, wobei öffentliche Hand und private Hauseigentümer sozusagen Hand in Hand für eine neue Qualität in der Altstadt sorgen!“

London als Vorbild

Eines gleich vorweg: Die Idee für die neue, künstlerische Ausgestaltung brachte Bürgermeister Günther Albel anlässlich eines privaten London-Besuches mit: „Im bekannten Londoner Künstlerviertel Soho sind derartige Lichtinstallationen die Attraktion schlechthin.“ Bei Andreas Schwab und Hervé Reiser, Altstadt-Hauseigentümer des nördlichen Gebäudes in der Karlgasse, fand Albel zwei Kunstliebhaber, die von der künstlerischen Gestaltung der Altstadt-Gasse mit Lichtinstallationen sofort begeistert waren. Gemeinsam wird das Lichtprojekt nun in den kommenden Wochen umgesetzt.

26 Designer-Stableuchten

Ganz konkret werden zunächst die beiden Fassaden der Häuser Hautplatz 12 und 14 in der Karlgasse umfassend saniert. „Die Restauration eines historisch bedeutenden Fensters am Haus Hauptplatz 14 wird zudem von Restaurator Robert Smoley durchgeführt. Unterstützt wird diese Sanierungsmaßnahme in enger und sehr guter Kooperation vom Bundesdenkmalamt. Danach errichten wir die Lichtinstallation: dabei werden über die Karlgasse verteilt 26 Designer-Stableuchten in unregelmäßigen Abständen und in zwei unterschiedlichen Längen mittels dünner Seile aufgehängt. Die Gasse wird in Zukunft künstlerisch entsprechend hervorgehoben, wesentlich heller ausgeleuchtet sein und somit einladend wirken“. Außerdem wird – so Reiser – die Karlgasse künftig videoüberwacht sowie eine entsprechende Taubenabwehr installiert.

Kunst-Attraktion

„Wir sehen unser Engagement als wichtigen Beitrag für die Altstadt und möchten mit diesem Licht-Kunstprojekt zeigen, dass es möglich ist, aus der aktuell wenig ansprechenden Karlgasse eine der schönsten Altstadtgassen zu machen. Die Karlgasse wird zu einer neuen Kunst-Attraktionen der Villacher Innenstadt werden“, freuen sich Andreas Schwab und Herve Reiser unisono. Und Bürgermeister Albel ergänzt: „Unsere Stadt hat bereits in den vergangenen Jahren mit Lichtinstallationen energiesparend räumliche Stadt-Qualitäten künstlerisch hervorgehoben und gleichzeitig die Gesichtspunkte Sicherheit und Orientierung verstärkt ins Blickfeld gerückt. Jetzt setzen wir in der Karlgasse einen weiteren künstlerischen Schritt!“ Die Gesamtkosten betragen rund 48.000 Euro, 15.000 Euro davon kommen als Förderung von der Stadt Villach.

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen