Zum Thema:

05.12.2016 - 11:5633 Jacken aus Sportgeschäft gestohlen05.12.2016 - 10:04Unschlagbar: Anna Gasser im Big Air spitze!05.12.2016 - 08:04Villachs Top-Events04.12.2016 - 22:31Der VSV gewinnt gegen Graz
Wirtschaft
gewerbe statistik laptop daten computer-767776_960_720
© pixabay | Negativespace

Rekord:

695 neue Gewerbeanmeldungen

Villach – Villachs Bürgermeister Günther Albel freut sich über den Rekord von 695 Gewerbeneugründungen im Vorjahr und beglückwünscht Top-Unternehmer Robert Hartlauer zur Erweiterung seiner Filiale am Hauptplatz: "Auch wir als Stadt investieren stark in unsere Altstadt. Die Zahlen geben uns recht. Mehr als 45 neue Unternehmen haben allein hier in den vergangenen Monaten aufgesperrt."

Als höchst erfreuliches Signal und positiven, privaten Impuls für die Villacher Altstadt würdigt Bürgermeister Günther Albel die Botschaft, dass der Star-Unternehmer Robert Hartlauer seine traditionsreiche Filiale modernisiert und erweitert. Hartlauer, der sich als Spezialist für Foto, Optik, Hörgeräte und Telefonie österreichweit einen Namen gemacht hat und 1500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, bekannte bereits vor Jahren: „Wir beraten und verkaufen hier seit mehr als 30 Jahren. Ich liebe Altstädte und kann mir nicht vorstellen, in ein Einkaufszentrum zu übersiedeln.“

Innovativer Villacher Weg

Bürgermeister Albel sieht auch in Hartlauers Geschäftsstrategie die Bestätigung seines Villacher Weges für die Förderung der Altstadt: „Wir unterstützen die Altstadtunternehmer stark, allein in den vergangenen Monaten haben hier 45 neue Betriebe eröffnet.“ Mit der gefragten Start up-Förderung für Neugründer und dem innovativen Ansiedelungsservice First-Stop beispielsweise wäre man ein dynamischer Schrittmacher. Bürgermeister Albel: „Trotz wirtschaftlich herausfordernder Rahmenbedingungen wie der Konkurrenz aus dem Internet sind wir stark im Rennen und investieren viel in die städtische Infrastruktur.“

Bürgermeister Günther Albel: ‚Invest in Villachs Altstadt ist eine gute Entscheidung.‘ - © Stadt Villach

Rekord: 695 neue Gewerbeanmeldungen

Auch die Fakten der Jahresrechnung untermauern Albels Villacher Weg: „Wir konnten trotz schwieriger Wirtschaftslage einen Überschuss von 3,5 Millionen Euro erwirtschaften und dürfen uns bei der Kommunalsteuer über eine Steigerung von 3,8 Prozent freuen.“ Gerade diese Kennziffer ist auf viele neue, qualitativ hochwertige Arbeitsplätze zurückzuführen. Im gesamten Stadtgebiet gab es im Vorjahr beachtliche 695 Gewerbeneuanmeldungen. Bürgermeister Albel: „Das ist höchst erfreulich und eigentlich ein Rekord: Im Jahr davor waren es 503 Gewerbeneuanmeldungen, 2013 zählten wir 409 neue Unternehmer.“

Auch die Investitionen, die im Vorjahr 2,4 Millionen Euro ausmachten, konnte Villach zu 70 Prozent aus eigener Kraft stemmen. Finanzreferent Bürgermeister Albel: „Ein Gutteil dieser Summe ist vor allem in der Altstadt wirksam. Und wir sind heuer wieder dabei, einen Schwerpunkt in diesem wichtigen Bereich zu setzen.“ Er wird die Jahresrechnung 2015 dem Villacher Gemeinderat am kommenden Freitag ab 15 Uhr präsentieren.

Schlagwörter:
Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen