fbpx
Logo 5 Minuten

Weitere Artikel:

28.10.2021 - 10:20“Ohne Mieter­höhung”: 2,7 Millionen Euro für Sanierung des Spittaler Wohnbaus28.10.2021 - 10:09Corona-Ampel für Steiermark auf rot: 458 Neu­infektionen28.10.2021 - 09:42Über 300 Corona-Positive: Neuin­fektionen steigen dramatisch an28.10.2021 - 09:37“Feuerberg” als Speer­spitze der Kärntner “Pistenhotels”28.10.2021 - 09:30SozialCard: Ab jetzt können Weihnachts­hilfen beantragt werden
Leben - Villach
© sebra Fotolia

4 Monate Gefängnis

13 Monate Haft für Villacher Anwalt

Villach – 13 Monate Haft - Neun davon bedingt, vier Monate im Gefängnis. Dieses Urteil sprach gestern das Gericht im Untreueprozess gegen einen Villacher Ex-Anwalt.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (98 Wörter)

Als Rechtanwalt hatte er über fast ein Jahrzehnt Klientengelder veruntreut – insgesamt 276.000 Euro. Er bekannte sich schuldig. Der lange Zeitraum der Tat und die hohe Schadenssumme auf der einen Seite, seine Mitwirkung an der Aufklärung und seine bisherige Unbescholtenheit auf der anderen Seite führten schließlich zu dem Urteil. Der Ex-Anwalt wurde zu 13 Monaten Haft verurteilt. Neun davon wurden bedingt auf drei Jahre ausgesetzt. Für vier Monate muss er hinter Gitter.

20 Prozent der Schadenssumme muss er an die Mitkläger zurückzahlen, die sich dem Prozess als Privatbeteiligte anschlossen.

Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.