Zum Thema:

09.12.2016 - 09:37Umfrage: Kärntner sind glücklich und zufrieden08.12.2016 - 16:48Teil 2: Das sind Villachs nervigste Ampeln07.12.2016 - 13:33Eislaufspaß sogar bis 21 Uhr07.12.2016 - 13:28Einbruch in Lokal
Politik
© pixabay | WorldpressPictures

Aggressives Betteln und illegales Glücksspiel:

SPÖ Villach sieht „Kurs bestätigt“

Villach – Erfreut zeigte sich am Freitagvormittag SPÖ-Klubchef und Stadtrat Andreas Sucher über erste Erfolge die Schwerpunktkontrollen der Polizei der aggressiven Bettelei in Villach.

Konkret gaben laut Polizei in nur zwei Wochen nahezu alle rumänischen Bettlerinnen und Bettler, die durch aggressives und organisiertes Betteln aufgefallen waren, ihre Aktivitäten auf. Und auch die organisierten slowakischen Bettler, die sich hauptsächlich passiv verhielten, gaben unter dem Kontrolldruck größtenteils ihre Standorte auf und entfernten sich aus der Innenstadt. „Wir sehen diese Zwischenerfolge als Bestätigung unseres Kurses und unserer Resolutionen“, erklärte Sucher. Die SPÖ hatte stets auf eine verstärkte Zusammenarbeit mit der Polizei gesetzt, während die ÖVP „private Hilfsscheriffs“ einsetzen wollte.

Zuvor hatte sich die Zusammenarbeit mit der Polizei schon im Kampf gegen das illegale Glücksspiel bewährt: „Seit Jahresbeginn wurden rund 50 illegale Automaten aus dem Verkehr gezogen und deren Betreiber angezeigt“, bilanzierte Sucher.

Schlagwörter:
Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen