Zum Thema:

05.12.2016 - 09:22Menschenrecht auf Selbstbestimmung30.11.2016 - 20:00„Wir werden nicht locker lassen“30.11.2016 - 13:52Adventzauber in luftigen Höhen28.11.2016 - 15:48Die Engerlstadt am Wörthersee
Aktuell
13120499_594633204039119_1752605059_o
Ein "verzierter" Radarkasten: Für die Selpritscher Einwohner sicherlich nichts mehr Ungewöhnliches in diesen Tagen. © KK

GTI-Treffen 2016

Der ganz normale Wahnsinn

Selpritsch/Velden – GTI-Treffen am Wörthersee 2016 - der ganz normale Wahnsinn? Wir haben uns für euch heute vormittag umgehört und umgesehen. Selbst 3,5 Grad Celsius, Nässe, Schnee und Temposchwellen schrecken den hartgesottenen GTI Fan nicht ab, an den Wörthersee zu pilgern. Ein Lokalaugenschein ...

Verstärkte Radarkontrollen, Geschwindigkeitsbegrenzungen, Temposchwellen: alles nichts Neues mehr zu dieser Zeit. Durch den plötzlichen Wintereinbruch kam es jedoch zu neuen Schwierigkeiten auf den Straßen rund um den Wörthersee: So rammte ein Schneepflug in Selpritsch eine der Temposchwellen aus der Verankerung. Die Einsatzkräfte reagierten jedoch schnell, die Schwelle wurde mittlerweile erneuert.

Mit Akkuschrauber an den Schwellen

Gestern versuchten wohl GTI-Fans selbst „Hand anzulegen“, schnappten sich kurzerhand ihren Akkuschrauber und versuchten in einer Nacht- und Nebelaktion eine der Schwelle von der Straße zu lösen. Erfolgreich war das nicht: Die Schrauben konnten nur teilweise gelockert werden. „Selbstjustiz“ an den Temposchwellen oder „verzierte“ Radarkästen gehören vermutlich ab jetzt für die nächsten Tage zum Alltag am See.

Auch für die fleißigen Mitarbeiter des Veldener Wirtschaftshofes ist alle Hände voll zu tun. Wir trafen Johann Schober, der wie rund 30 Mitarbeiter derzeit aktiv ist, um die Marktgemeinde Velden „sauber“ zu halten bzw. die durch den Schneebruch verursachten Schäden zu beseitigen. Er ist für den „erhöhten“ täglichen Müll auf den Straßen verantwortlich. „Auch heuer ist viel zu tun. Besonders beim Mischkulnig sammelt sich so einiges an,“ meint er im Gespräch mit 5 Minuten Villach.

Johann Schober vom Veldener Wirtschaftshof ist nur einer der Vielen, der die Marktgemeinde Velden während dem GTI Ansturm sauber hält. - © KK

Am Wörthersee regieren ab jetzt die GTI Fans. - © KK

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen