Zum Thema:

03.12.2016 - 11:40„Hier wird die Tradition fortgeführt!“02.12.2016 - 14:2724 Stunden non-stop CrossFit02.12.2016 - 13:53Cyber-Mobbing ist nicht cool!02.12.2016 - 10:48Arbeitsmarktdaten im November
Wirtschaft
v.l.n.r.: Dr. Hannes Winkler (Vorsitzender des Aufsichtsrats der SHT Haustechnik AG), Mag. Klaus Weinhandl (Beiratsvorsitzender der 1a-Installateure), Mag. Paul Apfelthaler (Geschäftsführer der 1a-Marketingberatung GmbH), Melanie Sturm MSc (Business Development, SHT Haustechnik AG), Dr. Wolfgang Knezek (Vorstand der SHT Haustechnik AG), Robert Paar (Vice President Sales, SHT Haustechnik AG)
v.l.n.r.: Dr. Hannes Winkler (Vorsitzender des Aufsichtsrats der SHT Haustechnik AG), Mag. Klaus Weinhandl (Beiratsvorsitzender der 1a-Installateure), Mag. Paul Apfelthaler (Geschäftsführer der 1a-Marketingberatung GmbH), Melanie Sturm MSc (Business Development, SHT Haustechnik AG), Dr. Wolfgang Knezek (Vorstand der SHT Haustechnik AG), Robert Paar (Vice President Sales, SHT Haustechnik AG) © KK

Einen Schritt voraus.

34. Vollversammlung der 1a-Installateure

Villach – Unter dem Motto „1a-Installateure. Einen Schritt voraus.“ fanden sich am 29. und 30. April 2016 über 430 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter auch zahlreiche Ehrengäste mit dem Kärntner Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser an deren Spitze, zur 34. 1a-Vollversammlung in Villach ein.

Ein modernes Veranstaltungszentrum, das Congress Center Villach, bot das perfekte Ambiente. Ein abwechslungsreiches Programm, Referenten mit faszinierenden Vorträgen und angeregte Konversation zwischen 1a-Installateuren, Markt- und Industriepartnern gewährleisteten einen äußerst gelungenen Event.

Fortschritt kann man anführen

Das diesjährige Motto zog sich wie ein roter Faden durch den gesamten Event. In seiner Rede ging Mag. Paul Apfelthaler, Geschäftsführer der 1a-Installateur Marketingberatung, auf die heutigen Herausforderungen für Unternehmen durch das geänderte Einkaufs- und Informationsverhalten der Kunden ein. Denn das digitale Zeitalter macht Produkt- und Preistransparenz immer größer. Gleichzeitig findet ein Paradigmenwechsel von der Masse zur Individualität statt. Apfelthaler bezog sich in seiner Rede unter anderem auf das Zitat des Referenten Edgar K. Geffroy, indem er sagte „Fortschritt kann man nicht aufhalten aber anführen.“ Weiters strich er das breite Spektrum an Leistungen und Chancen hervor, das die 1a-Gemeinschaft ihren Mitgliedsbetrieben bietet – mitunter die innovative Badplattform „Mein 1a-Installateur“.

Sie ist in ihrer Form einzigartig und die Erste auf dem Markt. Damit hat sich einerseits der Kreis zum Thema Onlinewelt wieder geschlossen, andererseits auch verdeutlicht, dass die 1a-Installateure als First Mover den Markt besetzen. So wie mit seinem Eingangsstatement endete Apfelthaler mit den Worten „Der frühe Vogel fängt den Wurm.“

Paul Apfelthaler (Geschäftsführer der 1a-Marketingberatung GmbH)

Auszeichnungen und Lehrlingsoffensive

Beiratsvorsitzender Mag. Klaus Weinhandl zeigte sich in seiner Rede stolz über die 3 großen Auszeichnungen, die die 1a-Installateure im vergangenen Jahr für ihre Werbekampagne erhalten haben. Ein weiterer Schwerpunkt war die Betonung der umfangreichen Online-Aktivitäten, im Zuge derer er mit der 1a-Lehrlingsoffensive die Wichtigkeit der Nachwuchsförderung betont hat.

Robert Paar, Vice President Sales der SHT Haustechnik AG, verdeutlichte in seinem Beitrag, wie sehr ihm die 1a-Installateure ein Herzensanliegen sind, und beleuchtete die immensen Vorteile des gemeinsamen Zukunftsprojekts „Mein 1a-Installateur“ zwischen 1a-Gemeinschaft und Marktpartner.

Ebenfalls mit dem Fokus auf die neuen Medien wies auch Dr. Hannes Winkler, Vorsitzender des Aufsichtsrats der SHT Haustechnik AG, in seinem Appell an das Auditorium auf die Herausforderungen und Chancen im Zuge der geänderten Marktbedingungen hin.

Auch die Keynotespeaker hatten in ihren Vorträgen wertvollen Input, worauf es ankommt, um den entscheidenden Schritt voraus zu sein.

Edgar K. Geffroy & Marc Gassert

Bestsellerautor und Business-Neudenker Edgar K. Geffroy, der mit über 30 Jahren Berufserfahrung als Unternehmensberater zu den erfolgreichsten Referenten und Vordenkern in Deutschland zählt, ist der Erfinder des Clienting. Er setzte bereits in den 90er-Jahren neue Maßstäbe im Bereich Kundenorientierung und Veränderung durch den digitalen Wandel. Bildhaft verdeutlichte er, wie und warum man den Kunden zum Mittelpunkt seiner Geschäftsstrategie machen muss, wenn man in Zukunft erfolgreich sein will. Nur wenn Führungskräfte und Mitarbeiter diese Einstellung mit Herzblut wirklich leben, wird man die Chance haben, Erster im Kopf des Kunden zu werden, so Geffroy.

Wie man durch innere Einstellung einen wichtigen Schritt voraus kommt, verriet der zweite Referent. Marc Gassert verbrachte einen Großteil seines Lebens in unterschiedlichen Kulturen auf verschiedenen Kontinenten und erlernte bei namhaften Großmeistern die asiatische Kampfkunst. In München studierte er Kommunikationswissenschaften und Interkulturelle Kommunikation. Eindrucksvoll demonstrierte er, dass jeder sein mentales Potenzial entfalten und in seinem Leben umsetzen kann, was er sich vorgenommen hat, und so zu mehr Erfolg, Zufriedenheit, innerer stärke, Willenskraft und Balance gelangen kann.

Perfektes Rahmenprogramm

Die traditionelle 1a-Nacht zählte natürlich ebenfalls zu den Highlights. Das exquisite Buffet ließ keine Wünsche offen. Für Stimmung sorgte Jongleur Andreas Wessels mit seiner Darbietung. Wie auch schon in den vergangenen Jahren war einmal mehr auf DJ Manuel Winkler Verlass. Mit seinem Musik-Mix sorgte er für ausgelassene Stimmung und Tanz bis in die frühen Morgenstunden.

Alles in allem war es ein Event der Spitzenklasse und im wahrsten Sinne des Wortes war er auf sämtlichen Fronten einen Schritt voraus. Doch nach der Vollversammlung ist vor der Vollversammlung. Und in diesem Sinne freuen wir uns auf nächstes Jahr, um das 35-jährige Jubiläum der 1a-Gemeinschaft zu zelebrieren.

VV_01

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen