fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt31.05.2021 - 10:26Große Trauer um Villachs Kultur­preisträger Heinz Stritzl
Politik - Villach
© Stadt Villach

Pfusch am Bau

Never Ending Story Friedensbrücke

Villach – Die Gewährleistungsarbeiten auf der Friedensbrücke werden ein weiteres Mal unterbrochen. Stadtrat Dipl.-Ing. (FH) Andreas Sucher ist bestürzt über das Versagen einer privaten Firma, die die Abdichtung der Fahrbahnübergangskonstruktion wieder falsch produziert hat.

 1 Minuten Lesezeit (155 Wörter) | Änderung am 03.05.2016 - 11.17 Uhr

„Ich halte mit Nachdruck fest, dass die Experten der Stadt bei allen Baumaßnahmen akribisch auf die Gewährleistungspflicht der privaten Firmen achten. Wir überprüfen die Arbeiten ständig. Wenn die hohen Qualitätsstandards nicht eingehalten werden, wie in diesem Fall, brechen wir die Baumaßnahmen ab, denn Pfusch lassen wir nicht zu. Das zuständige Unternehmen ziehen wir dann zur Verantwortung. Es muss die aufgetretenen Fehler auf eigene Kosten beheben.“

Wie bekannt, wurden die Instandhaltungsmaßnahmen aufgrund eines falsch produzierten Bauteiles, seitens der ausführenden Firma, bereits im Februar schon ein Mal unterbrochen. „Ich bin empört darüber, dass dieser Fehler nun wieder passiert ist. Wichtig ist: Es entstehen unserer Stadt und somit den Bürgerinnen und Bürgern keinerlei Kosten“, so Stadtrat Sucher.

Die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer können den betroffenen Abschnitt ab heute Mittag wieder verzögerungsfrei nutzen. Die Gewährleistungsarbeiten werden in den kommenden Wochen zu Ende geführt.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.