fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 13:08Vandalen hinterließen Spur der Verwüstung in Moosburg31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt
Aktuell - Villach
© KK

Täterausforschung erfolgreich

Kieferbruch durch Schlagring

Villach – Im Zuge der Einvernahmen gaben die Zeugen an, dass der Schüler den Studenten mit einem Schlagring ins Gesicht schlug und den am Boden liegenden Studenten noch einen Tritt gegen den Kopf versetzte.

 1 Minuten Lesezeit (147 Wörter)

Artikel zum Thema:

37-jähriger bedroht Buben

Beamte der PI Villach-Trattengasse konnten nach umfangreichen Ermittlungen einen 17-jährigen Schüler aus Villach als jenen Täter ausforschen, der am 3. April 2016 gegen 02.30 Uhr in einem Lokal in Villach einem 22-jährigen Studenten aus Villach einen Faustschlag in das Gesicht versetzte. Der Student erlitt dadurch einen Kieferbruch und musste in das LKH Villach gebracht werden.

Im Zuge der Einvernahmen gaben die Zeugen an, dass der Schüler den Studenten mit einem Schlagring ins Gesicht schlug und den am Boden liegenden Studenten noch einen Tritt gegen den Kopf versetzte. Der Schüler gab zwar zu, dass er im Zuge einer Rauferei um sich geschlagen und dabei den Studenten im Gesicht getroffen habe, bestritt aber, dabei einen Schlagring verwendet zu haben. Auch habe er, nicht gegen diesen getreten.

Wegen des benutzten Schlagringes, einer verbotenen Waffe, wird der Schüler auch wegen Übertretung nach dem Waffengesetz zur Anzeige gebracht.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.