Zum Thema:

20.11.2016 - 08:42Tag der Kinderrechte17.11.2016 - 10:00Villacher Kids „striken“ gerne!13.11.2016 - 08:24Christkindlwerkstatt in Villach08.11.2016 - 09:58Von Angsthasen, kleinen Dingen und einem Schnarchesel
Leute
Vizebürgermeisterin Dr.in Petra Oberrauner (Mitte) mit der stellvertretenden Leiterin des Kindergartens Pestalozzi Hildegard Reiner, Kindergartenpädagogin Silvia Glantschnig sowie Kevin, Tabea, Raphaela und Rica beim neuen Spielgerät im Stadtpark. © Stadt Villach / Augstein KK

Abenteuerliche Entdeckungsreise

Spielburg „Lanzelot“

Villach – Spielen an der frischen Luft, unbeschwertes Herumtollen, die eigene Geschicklichkeit erproben, für einige Zeit in andere Rollen schlüpfen: all das lieben Kinder auch heute noch. „Seitens der Stadt Villach möchten wir unseren Kindern die Möglichkeit geben, ihren Bewegungs- und Forscherdrang unbeschwert und in sicherer Umgebung auszuleben“, erklärt Kindergartenreferentin Vizebürgermeisterin Dr.in Petra Oberrauner. „Dafür haben wir uns etwas ganz Besonderes einfallen lassen.“

„Lanzelot“ lädt zur abenteuerlichen Entdeckungsreise

Der aufmerksamen Bevölkerung ist es nicht entgangen, die Vorfreude ist bereits groß: „In Kürze geben wir die im Stadtpark neu errichtete Spielburg ‚Lanzelot‘ für Kinder ab vier Jahren frei“, so die Vizebürgermeisterin. Die Spielburg, die die Kinder in das Mittelalter entführt, lässt keine Wünsche offen: Eine Rutsche, Kletterwände, eine große Hängebrücke, Leitern, Sprossenaufstiege und Burgmauern laden zum Verstecken, Besteigen und Entdecken ein.

Freigabe erfolgt in Kürze

„Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stadtgartens haben unseren beliebten Spielplatz nahe der Evangelischen Kirche gekonnt erweitert und dabei natürlich großes Augenmerk auf die Sicherheit der Kinder gelegt“, betont Oberrauner. Ab dem 11. Mai können die kleinen Villacherinnen und Villacher die „Lanzelot“-Burg erstürmen und dort ihre Abenteuer im „Mittelalter“ erleben. „Ich wünsche unserem Nachwuchs schon jetzt viele vergnügliche Stunden auf diesem außergewöhnlichen Spielgerät“, so die Vizebürgermeisterin.

Schlagwörter:
Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen