Zum Thema:

22.02.2018 - 21:00Tödlicher Autounfall in Treffen20.02.2018 - 09:52„Das macht mich sprachlos“19.02.2018 - 19:27Sirenenalarm: Wohnhaus­brand in Villach17.02.2018 - 07:25Mährobotor fing Feuer
Aktuell
150 Einsatzkräfte waren damals nötig © KK

Auf dem Weg der Besserung

Jungbauer außer Lebensgefahr

Villach/Nötsch – Die Ärzte gaben am heutigen Tage "Entwarnung" und ließen durch das AKH-Wien verlautbaren, dass der Nötscher Jungbauer in einem stabilen Zustand und auf dem Weg der Besserung ist.

Der vor 14 Tagen bei einem Stallbrand in Nötsch lebensgefährlich verletzte Jungbauer, wir berichteten, ist außer Lebensgefahr. Der 19-Jährige steht aber weiterhin auf der Intensivstation des AKH Wien unter Beobachtung. Aufgrund der Schwere der Verletzungen wird der junge Kärntner aber noch auf unbestimmte Zeit auf der Intensivstation behandelt werden müssen. Die Spendenaktion für den Jungbauern läuft weiterhin. Er kann jede Hilfe gebrauchen.

Spendenkontonummer

AT534666050269210000

Kommentare laden