fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt31.05.2021 - 10:26Große Trauer um Villachs Kultur­preisträger Heinz Stritzl
Sport - Villach
Strahlende Sieger: Sensationssiegerin Francesca Jones und der Gewinner bei den Burschen, Piotr Matuszewski, gemeinsam mit dem Turnierverantwortlichen des VAS, Präsident Ing. Reinhart Rohr, VAS-Obmann Gerhard Kofler, Gemeinderat Herbert Hartlieb sowie Walter Penker, Vizepräsident des Kärntner Tennisverbandes.
Strahlende Sieger: Sensationssiegerin Francesca Jones und der Gewinner bei den Burschen, Piotr Matuszewski, gemeinsam mit dem Turnierverantwortlichen des VAS, Präsident Ing. Reinhart Rohr, VAS-Obmann Gerhard Kofler, Gemeinderat Herbert Hartlieb sowie Walter Penker, Vizepräsident des Kärntner Tennisverbandes. © VAS

Sensationssieg und top Finale

Weltklassetennis in Villach

Villach/St. Martin – Am Ende einer anstrengenden Turnierwoche zeigten sich die Verantwortlichen rund um VAS-Obmann Gerhard Kofler und die Turnierdirektoren Harry Westreicher sowie Dr. Gerfried Spath hochzufrieden.

 2 Minuten Lesezeit (247 Wörter)

Nach einer ganzen Woche sensationeller Leistungen setzten die Mädchen und Burschen aus rund 25 Nationen beim 34. ITF Panaceo Junior Tennis Turnier in Villach /St. Martin am Finaltag heute noch einen drauf: Mehreren hundert Zuschauern wurde am Center Court in St. Martin absolutes Jugend-Weltklassetennis geboten.

Burschen: Nummer 2 schlägt die Nummer 1

Piotr Matuszewski aus Polen, die Nummer 2 der Setzliste, setzte sich in drei Sätzen gegen seinen an eins gesetzten Landsmann Kacper Zuk mit 2:6, 6:2 und 6:2 durch. Der favorisierte Zuk dominierte den ersten Satz, doch mit Beginn des zweiten Satzes steigerte sich Matuszewski deutlich und ließ sich den Turniersieg mit seinem sehr aggressiven Tennis nicht mehr nehmen.

Mädchen: Sensationssieg von Francesca Jones

Eine faustdicke Überraschung gab es bei den Mädchen: Die Nummer 7 der Setzliste, Francesca Jones aus Großbritannien, kämpfte sich bereits während der ganzen Turnierwoche mit begeisterndem Tennis bis ins Finale vor. Dort schlug dann ihre Stunde und die erst 15-jährige Britin besiegte die Turnierfavoritin Kaja Juvan aus Slowenien in einem hochklassigen und spannenden Match in zwei Sätzen mit 7:6 und 6:4 und schaffte somit eine absolute Sensation.

Am Ende einer anstrengenden Turnierwoche zeigten sich die Verantwortlichen rund um VAS-Obmann Gerhard Kofler und die Turnierdirektoren Harry Westreicher sowie Dr. Gerfried Spath hochzufrieden: „Der 34. ITF Junior Cup in Villach war wieder ein voller Erfolg – hochklassiges Tennis, das die Zuseher begeisterte. Herzlichen Dank allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie allen Sponsoren, denn nur gemeinsam ist es möglich, ein Turnier in dieser Größenordnung durchzuführen!“

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.