fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 12:09Grüner Pass: War­nung vor falscher App “Corona Green Pass Austria”28.05.2021 - 15:37Spittalerin verlor zehntausende Euro an “US-Schauspieler”26.05.2021 - 07:57Personen erfunden: Versicherungs-Mitarbeiter soll sich jahrelang Geld aus­be­zahlt haben25.05.2021 - 21:35Liebes-Betrug: “Soldat” entlockte zwei Villacherinnen zehntausende Euro
Aktuell - Villach
Kurzmeldung
Ein Unternehmer aus Villach Land muss sich wegen Untreue verantworten
Ein Unternehmer aus Villach Land muss sich wegen Untreue verantworten © Pixabay

Segelyacht um nur 19.000 Euro?

“Großzügiger” Firmenchef vor Gericht

Villach Land – Heute wird am Landesgericht Klagenfurt ein kurioser Fall behandelt. Vor einem Schöffengericht wird über "Untreue und eine betrügerische Krida" verhandelt.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (83 Wörter)

Zur Sache

Ein 42-jähriger Firmenchef soll vor circa fünf Jahren eine Segelyacht um 19.000 Euro verkauft haben. Der Wert der Yacht betrug jedoch 106.000 Euro. Der Sportartikelunternehmer aus dem  Bezirk Villach-Land hat über sein Unternehmen auch ein Auto angekauft (Wert: 15.000 Euro) und soll es dann seiner Freundin geschenkt haben. Darüber hinaus soll er sich auch ohne ersichtlichen Grund oder Gegenleistung am Vermögen der Firma bedient haben. Richter Gerhard Pöllinger wird den Fall heute behandeln – es gilt natürlich die Unschuldsvermutung.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.