Zum Thema:

30.11.2016 - 20:34Sicherheitskonferenz in Villach16.11.2016 - 18:05Jungnickel-Ausstellung29.10.2016 - 08:00Der große Kindersitztest 201614.10.2016 - 12:18Muttonen: Sicherheitsdialog für Frieden
Leute
Event
karner_800x578_1462866087
Sicherheitsexperte Gerald Karner kommt am 20. Mai nach Villach © Bundesheer / KK

Villacher Dialog-Abend

Was bedroht uns wirklich?

Parkhotel – Sicherheit ist Gerald Karners Job. Bürgermeister Günther Albel hat den bekannten Experten zu einem spannenden Villacher Dialog-Abend über brandaktuelle Themen am 20. Mai eingeladen.

Das Potenzial, wovor man sich fürchten könnte, ist groß. Aber, ist es auch wirklich nötig? Gerald Karner ist keiner, der herumredet: Fakten sind die Basis seiner Auskünfte. Und die ist er gewohnt, professionell auf den Punkt zu bringen. Der ehemalige Abteilungsleiter des Bundesministeriums für Landesverteidigung ist jetzt Geschäftsführer seiner Sicherheitsfirma Aventus. Er weiß aus langer, internationaler Erfahrung, welche Bedrohung tatsächlich besteht oder eben nur in unseren Köpfen.

Informationen

Bürgermeister Günther Albel hat den bekannten, eloquenten Fachmann zu „Villach im Dialog“ eingeladen. Die Villacherinnen und Villacher haben nach Karners Impulsvortrag ausreichend Gelegenheit, sich mit ihm auszutauschen. „Wir leben in einer Zeit der sich oft überschlagenden Informationen“, begründet Bürgermeister Albel, dass die Auswahl für den aktuellen „Villach im Dialog“-Referenten auf Gerald Karner fiel. „Oft ist es schwierig, aus der Distanz Konflikte einzuschätzen, das subjektive Sicherheitsgefühl deckt sich nicht immer mit objektiven Fakten. Wir wollen eine Plattform zur Orientierung bieten.“

Angstszenarien

Genau das ist Karners Job. Er zählte er zu Österreichs höchsten Militärs. Mit internationalen Bedrohungsszenarien, die uns vor Beginn der Reisezeit besonders sensibel machen, ist Karner bestens vertraut. „Vieles ist Fakt, vieles lässt sich relativieren“, schickt er voraus. „Zukunft ist immer etwas, das Ungewissheit mit sich bringt.“ Was an aktuellen Bedrohungsszenarien fürchtenswert ist, wird er bei „Villach im Dialog“ aufarbeiten.

Termin: 20. Mai 2016, Bambergsaal, Parkhotel Villach, ab 19.00 Uhr, Eintritt Frei!

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen