fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 13:08Vandalen hinterließen Spur der Verwüstung in Moosburg31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt
Aktuell - Villach
© KK

Villacher ist Haupttäter

Mehr als 26.000 Euro Schaden

Villach/Hermagor – Die Beute stammt von einem Firmengelände und hat einen Gesamtwert von 26.000 Euro.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (103 Wörter)

Nach umfangreichen Erhebungen konnten Polizeibeamte der PI Hermagor einen 45-jährigen Mann aus dem Bezirk Villach als Haupttäter ausforschen, der seit 2013 für den Diebstahl von insgesamt 600 leeren Gasflaschen verantwortlich zeichnet.

Mehr als 26.000 Euro Gesamtschaden

Die Beute machte er auf einem Firmengelände und löste diese in der Folge bei verschiedenen Tankstellen in den Bezirken Villach und Klagenfurt ein.
Als Komplizen konnten sein 43-jähriger Bruder und eine 47-jährige Frau aus dem Bezirk Klagenfurt ausgeforscht werden, die den Haupttäter wechselweise unterstützten. Der Gesamtschaden beträgt mehr als 26.000 Euro.

Die Männer und die Frau werden der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.