Zum Thema:

20.11.2016 - 08:42Tag der Kinderrechte17.11.2016 - 10:00Villacher Kids „striken“ gerne!13.11.2016 - 08:24Christkindlwerkstatt in Villach08.11.2016 - 09:58Von Angsthasen, kleinen Dingen und einem Schnarchesel
Leute
Bürgermeister Günther Albel und Vizebürgermeisterin Dr.in Petra Oberrauner genießen die Stimmung gemeinsam mit der Leiterin des Kindergartens Fellach Monika Zihlarz inmitten unter den begeisterten Kids.
Bürgermeister Günther Albel und Vizebürgermeisterin Dr.in Petra Oberrauner genießen die Stimmung gemeinsam mit der Leiterin des Kindergartens Fellach Monika Zihlarz inmitten unter den begeisterten Kids. © Stadt Villach/Karin Wernig

20 Jahre Kinderlachen:

„Märchenschloss“ auf der Fellach

Fellach – „Mehr Raum, mehr Spaß für unsere Kinder!“ Unter dieser Vorgabe wurde der neue Kindergarten Fellach Ende 1995 feierlich eröffnet. Das schlossartige bauliche Kleinod mit Türmchen und wie geplant in rund einjähriger Bauzeit am Mahrhöflweg errichtet, bekam bald den Beinamen „Märchenschloss“.

Ausstellung und Umzug

169 Mädchen und Buben von zwei Jahren bis zum Abschluss der Volksschule werden im laufenden Schul- bzw. Kindergartenjahr von 20 Pädagoginnen um Leiterin Monika Zihlarz betreut. Für das Jubiläum haben sie sich etwas ganz besonderes einfallen lassen: Eine Ausstellung mit Fotos von seinerzeit und heute erlaubt spannenden und interessante Einblicke. Außerdem gab es einen großen Umzug durch die Untere Fellach mit allen Kindern, um auf das Kindergarten-jubiläum aufmerksam zu machen.

Qualitätskindergärten mit Sonderleistungen

„Villach nimmt ja auf vielen Ebenen eine Leader-Position ein. Jene im Bereich der Kinderbetreuung zählt für uns zu den wichtigsten, denn Kinder sind unser größter Zukunftsschatz“, sagt Bürgermeister Günther Albel. Wenn es um die Kinder geht, erhebt Villach die höchsten Qualitätsansprüche, um den Kleinen die ersten Schritte ins Leben zu erleichtern. Kindergartenreferentin Vizebürgermeisterin Dr.in Petra Oberrauner: „Unsere Qualitätskindergärten bieten Sonderleistungen und Standards auf höchstem Niveau die sich von vielen anderen Kinder-betreuungseinrichtungen deutlich abheben und über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehen, aber für das Wohl der Kinder überaus wichtig sind.“

225 Fenster und 3700 Quadratmeter Wiese

Und so wird auch im Märchenschloss auf der Fellach seit 20 Jahren viel gespielt, aber auch gelernt und Wissen vermittelt. Dabei werden die Kindergarten- und Hortkinder professionell betreut. 1200 Quadratmeter groß ist das „Märchenschloss“ mit 225 Fenstern. Küche, Speisesaal, Sanitäreinrichtungen, neun Gruppenräume, Arzt-, Therapie- und Mutterberatungsräume, eine Mehrzweckhalle, Bewegungs- und Ruheräume sowie Schutzräume stehen zur Verfügung. 2000 Quadratmeter Schalsteine und 55 Tonnen Stahl wurden seinerzeit verbaut. 400 Laufmeter Dachrinnen, 31 Kilometer Kabel für Elektroanschlüsse, zwei Kilometer Heizungsrohre sowie 4,6 Kilometer Fußboden-Heizungsrohre verlegt. Rund 4,59 Millionen Euro (damals 63,1 Millionen Schilling) wurden investiert. Davon rund 700.000 Euro (damals rund 9,5 Millionen Schilling) für die Einrichtung.

Zum Toben im Freien stehen den Mädchen und Buben 3700 Quadratmeter Grünfläche zur Verfügung.

Schlagwörter:
Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen