Zum Thema:

09.12.2016 - 09:37Umfrage: Kärntner sind glücklich und zufrieden08.12.2016 - 16:48Teil 2: Das sind Villachs nervigste Ampeln07.12.2016 - 13:33Eislaufspaß sogar bis 21 Uhr07.12.2016 - 13:28Einbruch in Lokal
Aktuell
© 5min.at

Ohne Zwischenfälle

PDV-Demo „spazierte“ durch Villach

Villach – Unbeeindruckt vom Veto (zu beiden Seiten) des Villacher Bürgermeisters spazierte heute die "Partei des Volkes" durch Villach. Auch eine Gegendemo wurde organisiert. Wir übertrugen beide Demos zum Teil Live auf Facebook.

Heute gegen 13 Uhr startete die Gegendemo ausgehend von den „Autonomen Antifaschisten Koroska/Kärnten“ am Westbahnhof und setzte sich bis zur Draubrücke fort. Die Veranstaltung, die sich gezielt gegen den „Spaziergang“ der „Partei des Volkes“ richtete, verlief ohne aktuell bekannte Zwischenfälle. Sofern es im laufe des Tages dazu Informationen gibt werden wir berichten. Wir schätzen die Teilnehmerzahl  auf 50-70 Personen. (Video am Ende des Artikels)

Hier geht es zur kompletten Galerie.

Eindrücke der Gegendemo:

 

Der Stein des Anstoßes

Ebenfalls heute gegen 13 Uhr startete am Apolloplatz der Demonstartionszug der rechten „Partei des Volkes“ und endete im Schillerpark. Ursprünglich war die Demo am Hauptplatz geplant, dies wurde jedoch vom Magistrat nicht genehmigt. Wir schätzten die Teilnehmerzahl auf 30-50 Personen. Auch hier erlebten wir, vermutlich dank der Rund 200 Polizisten, keine Zwischenfälle. (Video am Ende des Artikels)

Bürgermeister Günther Albel äußert sich folgendermaßen zur Demonstration: „Villach ist eine international und weltoffen denkende Stadt. Dass dem Aufruf der PDV kaum jemand gefolgt ist, unterstreicht, dass in Villach kein Platz für rechte Chaoten ist!“

Hier geht es zur kompletten Galerie

 

Eindrücke der PDV-Demo:

 

Zufälliges Zusammentreffen I Villach Leben ohne Hass

Auch eine dritte Veranstaltung meldete sich über Facebook zu einem Spaziergang an. Ab 12:30 wollte man am sich am Rautherbrunnen am Hauptplatz treffen und Schirme aufspannen.

Als friedliches Zeichen gegen die beiden Demos spannten einige die Schirme auf. - © 5min.at

 

 

 

Schlagwörter:
Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen