Zum Thema:

19.06.2018 - 22:09Silber & Bronze beim Constantinus-Award19.06.2018 - 19:44Männer retten 90-Jährigen vor Ertrinken19.06.2018 - 19:23„Sind Kirchen Moralagenturen?“19.06.2018 - 18:14Gewinnt 2×2 Tickets für das LOCO Summer Opening!
Aktuell
© 5min.at

PKW zu spät bemerkt

Motorradfahrer schwer verletzt

Villach/Klagenfurt – Ein 57-jähriger Villacher prallte am 28. Mai gegen den PKW eines 45-jährigen Klagenfurters auf der Süduferstraße - er hatte nicht bemerkt, dass der PKW angehalten hatte.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (116 Wörter)

Am 28. Mai fuhr gegen 14:00 Uhr ein 45-jähriger Klagenfurter mit seinem PKW auf der Wörthersee Süduferstraße in Richtung Süden und musste sein Fahrzeug verkehrsbedingt anhalten. Zur selben Zeit fuhr hinter ihm ein 57-jähriger Mann aus Villach mit seinem Motorrad in dieselbe Richtung. Der Motorradlenker bemerkte das Anhalten des PKW vor ihm zu spät wodurch es zur Kollision mit dem Fahrzeug kam.

Der Lenker des Motorrades wurde dabei auf die Fahrbahn geschleudert.

Er wurde nach der Versorgung durch den Notarzt mit schweren Verletzungen von der Rettung in das UKH Klagenfurt gebracht. Der Lenker des PKW blieb bei dem Unfall unverletzt.

Ein mit beiden Lenkern durchgeführter Alkotest verlief negativ.

 

 

Schlagwörter:
Kommentare laden