fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

28.05.2021 - 17:38Detektiv erwischte Ladendiebe: Tätern gelang die Flucht26.05.2021 - 15:45Gewehre, Munition & Ferngläser aus Jagdhaus gestohlen25.05.2021 - 19:15Auto überschlug sich auf der A2: Lenker (24) verletzt25.05.2021 - 18:03Großaufgebot an Einsatzkräften nach Unfall auf der A2
Aktuell - Villach
© fotolia.com | Silvano Rebai

LKWs mit Metallen beladen

Fahndungsaufruf: Drei LKWs gestohlen

Klagenfurt/Thörl-Maglern – Bisher unbekannte Täter drangen in der Nacht vom 5. auf 6. Juni gewaltsam auf das Gelände und in der Folge in das Bürogebäude eines Metallgroßhandelsbetriebes in Klagenfurt ein. Bei der Flucht könnten sie auf der Autobahn A2 in Thörl-Maglern unterwegs gewesen sein. Die Polizei bittet um Hinweise.

 1 Minuten Lesezeit (136 Wörter) | Änderung am 07.06.2016 - 17.54 Uhr

UPDATE 7.6.2016

Laut Mitteilung der slowenischen Polizei konnten die drei LKW im Raum Laibach sichergestellt werden. Nähere Informationen dazu sind im Laufe des 8.6. zu erwarten. Die internationalen Ermittlungen wurden aufgenommen.

Bei dem Einbruch wurde drei Firmen-LKWs gestohlen. Weiters wurden mittels eines Staplers die LKWs mit Metallen (Kupfer, Aluminium, Blech etc.) beladen.

Aus dem Verkaufsraum wurden weitere Gegenstände (u.a. Maschinen) gestohlen. Die Schadenshöhe beträgt mehrere hunderttausend Euro. Gefahndet wird nach 3 LKWs der Marke Mercedes, Farbe Weiß, mit blauem Planenaufbau und dem Schriftzug „Zultner Metall GmbH”. Nach den bisherigen Ermittlungen dürften die LKWs heute in den Nachtstunden in Klagenfurt weggefahren und gegen 04.00 Uhr auf der Autobahn A2 in Thörl-Maglern Richtung Italien ausgereist sein.

Hinweise bezüglich Wahrnehmungen zu den LKWs werden an den Dauerdienst des Landeskriminalamtes erbeten (Telefon: 059133 20-3333).

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.