Zum Thema:

05.12.2016 - 09:22Menschenrecht auf Selbstbestimmung30.11.2016 - 20:00„Wir werden nicht locker lassen“30.11.2016 - 13:52Adventzauber in luftigen Höhen28.11.2016 - 15:48Die Engerlstadt am Wörthersee
Sport
DSC09221
© KK/Österreich TV

Biker auf Friedensmission

Athen-Gibraltar Rallye stoppt in Velden

Velden – Rund 50 internationale Motorradfahrer mit großem Begleitkonvoi starteten am 28. Mai in Athen zu Europas längster Rallye über die Alpen nach Gibraltar. Mit dieser Fahrt soll ein Zeichen für den europäischen Frieden gesetzt werden. Am 2. Juni machten die Biker in Velden halt und wurden von Bürgermeister Ferdinand Vouk herzlich empfangen.

Der mehrfache Rallyesieger und 6-fache Motocross-Staatsmeister Helly Frauwallner (u.a. zweifacher Sieger der höchsten Rallye der Welt, der „Raid de Himalaya“ ) verlas in Velden die Friedensbotschaft. Diese wurde zur Unterzeichnung aufgelegt und von Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk und Tourismus-Chefin KR. Julischka Politzky unterschrieben.

Helly Frauwallner, der in 160 Tagen 50.000 km mit seinem Motorrad bei der „Tour Nordlicht“ um die ganze Welt dabei war, will mit der Friedens-Rallye ein Zeichen setzen und die Friedensbotschaft bei den Stops von Fans und Interessierten unterzeichnen lassen. „Mir geht es darum, aufmerksam zu machen, wie wichtig der Friede für Europa ist. Rund um den Globus habe ich gesehen, was Kriege in Ländern anrichten können.“

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen