Zum Thema:

05.12.2016 - 08:04Villachs Top-Events04.12.2016 - 22:31Der VSV gewinnt gegen Graz04.12.2016 - 12:28LKW mit zahlreichen Verstößen angehalten04.12.2016 - 09:15Körperverletzung vor Lokal
Leute
skateboarder-378926_960_720
Ideen werden direkt umgesetzt, wie etwa bei der Gestaltung der Trendsportanlage am Wasenboden © Pixabay

Neue Projekte von und für die Jugend

Jugendzentrum reloaded

Villach – Das Jugendzentrum in der Gerbergasse wird von Grund auf neu überarbeitet. Geplant ist unter anderem ein eigenes Jugendkaffeehaus.

Seit bereits 20 Jahren wird die Jugendinitiative der Stadt Villach gefördert. Der Grundstein dafür wurde im Jugendjahr „jung:96“ gelegt. Seit diesem Zeitpunkt gestaltet der Jugendrat die Stadtpolitik aktiv mit, während das Jugendbüro Jahr für Jahr ein attraktives Jugendangebot erstellt.

Einige Großveranstaltungen des Jugendbüros für Villachs Jugend:

  • Jugendkulturtag „ju:ACT!“
  • Trendsporttag
  • Kinder- und Jugendliteraturfestival „Lesezeichen“
  • Fest der Vielfalt, interkulturelles Straßenfest
  • Dance&Move
  • Bandcontest
  • playOFF Festival mit Theater Slam
  • Silbersee opening
  • und, und, und…

Jugendzentrum 2.0

Nino de Roja, Jugendrat: „Bei unserer Klausur haben wir im Jugendrat Vorstellungen und Ziele definiert, die wir in unserer zweijährigen Funktionsperiode gern umsetzen möchten. Wir treffen uns regelmäßig, auch mit dem Bürgermeister, und sind auch bei den Sitzungen des Gemeinderates mit dabei. Es wäre wirklich cool, wenn wir im Jahr 2020 die Jugendhauptstadt Europas werden würden. Ideen dafür haben wir viele!“

Rechtzeitig zum Jubiläum macht die Stadt den Jugendlichen ein besonderes Geschenk: Das Jugendzentrum in der Gerbergasse wird von Grund auf neu überarbeitet und den modernen Bedürfnissen angepasst. Wie vor 20 Jahren sind die jungen Villacherinnen und Villacher eng in den Neugestaltungsprozess eingebunden. Unter anderem soll im „Jugendzentrum reloaded“ auch ein Kaffeehaus installiert werden – ganz nach den Vorstellungen und betrieben von der nächsten Generation.

Weitere Projekte des Jugendrats

„Es ist echt motivierend, dass unsere Ideen und Vorschläge vor allem beim Bürgermeister auf offene Ohren stoßen. Da bringe ich mich wirklich gern ein. Unser neuestes Projekt ist der Streetworkout-Park am Silbersee. Das Geld dafür ist bereits gesichert, die Planung läuft. Das wird ein lässiger Bereich für uns junge Leute, die lieber in freier Natur trainieren wollen, als im geschlossenen Raum“, sagt Yasin Torky, der auch im Jugendrat ist.

Erste Pläne für den Neubau haben die Mitglieder des Jugendrates bereits erarbeitet und vorgestellt. Auch das Jugendbüro wird in das umgestaltete Zentrum integriert, damit hat die Stadt ihr Ohr direkt bei der Jugend. „Bürgerbeteiligung ist für uns ein sehr wichtiges Instrument moderner Stadtpolitik“, so Bürgermeister Günther Albel.

Benjamin Hafner vom Jugendrat meint:Wir versuchen mit unseren Projekten die vielen Interessen aller jungen Villacherinnen und Villacher zu treffen. Sportlich, literarisch, musikalisch – unser Jugendprogramm bietet wirklich eine breite Palette. Party ist natürlich auch dabei! Und außerdem freuen wir uns schon sehr auf das neue Jugendzentrum, bei dessen Entstehung und spannender Planung wir von Beginn an mit dabei sein können.“

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen