Zum Thema:

04.12.2016 - 22:31Der VSV gewinnt gegen Graz04.12.2016 - 12:28LKW mit zahlreichen Verstößen angehalten04.12.2016 - 09:15Körperverletzung vor Lokal03.12.2016 - 11:40„Hier wird die Tradition fortgeführt!“
Wirtschaft
Bürgermeister Günther Albel probierte gleich ein paar der Köstlichkeiten, die Christiane Mayer und Daniel Sandoval in ihrer „Papaya-Saftbar“ in der Postgasse kredenzen.
Bürgermeister Günther Albel probierte gleich ein paar der Köstlichkeiten, die Christiane Mayer und Daniel Sandoval in ihrer „Papaya-Saftbar“ in der Postgasse kredenzen. © STADT VILLACH

Villacher Altstadt:

Neue Läden zum Krafttanken

Villach – Die „Papaya Saftbar“ in der Postgasse und der Bioladen „Unikorn“, der ohne Verpackung auskommt, sind zwei neue, trendige Magneten in der Villacher Altstadt. „Ich gratuliere beiden Unternehmerinnen zu ihren Geschäftsideen, die voll im Zeitgeist liegen und perfekt in das Kraftpaket für unsere Altstadt passen!“, sagt Bürgermeister Günther Albel.

Papaya-Saftbar

Die Villacher Altstadt hat ihr erstes, veganes und vegetarisches Restaurant. Christiane Mayer und Daniel Sandoval bieten in der „Papaya-Saftbar“ in der Postgasse neben frisch gepressten Smoothies aus exotischen Früchten auch Snacks für den kleinen Hunger zwischendurch und gesunde Kuchen an. „Unsere hausgemachten Produkte, viele Rezeptideen kommen aus der lateinamerikanischen Küche, sind selbst für Diabetiker und Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten geeignet, da sie sehr bekömmlich sind“, schildert die „Saftbar“-Inhaberin. Gschmackige pikante Köstlichkeiten, oft mit Oliven und auch Pesto, verlocken zum Probieren. Die kleinen Gäste bekommen eine eigene Karte und haben einen speziellen Spielbereich. Geöffnet ist die Papaya Saftbar von Montag bis Freitag von 10 bis 18.30 Uhr.

Unikorn

In der Widmanngasse hat Desiree Schellander jüngst ihren Bioladen „Unikorn“ aufgesperrt. Wertvolle Produkte aus der Region, Getreide, Gemüse, Salze, Marmeladen und vieles mehr aus biologischer Erzeugung kann man ohne Verpackung einkaufen. Die Kundinnen und Kunden bringen ihre eigenen Behältnisse mit, weil es der modernen Unternehmerin ein großes Anliegen ist, auf Plastik und unnötiges Verpackungsmaterial weitest zu verzichten. Gegen Pfand kann man sich ein Ersatzgefäß ausborgen. Geöffnet ist „Unikorn“ Montag bis Freitag von 9 bis 12.30 und von 14.30 bis 18 Uhr, am Samstag bis 12 Uhr.

Wertvoller Ergänzung für das Altstadt-Kraftpaket

„Beide Geschäftsideen sind interessante, neue Anlaufstellen in unserer Altstadt!“, freut sich Bürgermeister Günther Albel. „Sie ergänzen das bunte Bild und den Branchenmix auf trendige Weise. So dynamische und motivierte Unternehmerinnen und Unternehmer sind wichtige Bestandteile für das Kraftpaket, das wir für unsere Altstadt geschnürt haben!“

Bürgermeister Albels Kraftpaket für die Villacher Altstadt umfasst ein dreijähriges Widmungsmoratorium auf der grünen Wiese für Altstadt relevante Betriebe, die Erarbeitung eines neuen Zukunftsbildes für die Altstadt unter breiter Bürgerbeteiligung und mit den neuen Bürgerräten, außerdem kreative Fördermodell für die schnellsten und kreativsten Geschäftsideen.

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen