Zum Thema:

08.12.2016 - 16:48Teil 2: Das sind Villachs nervigste Ampeln07.12.2016 - 13:33Eislaufspaß sogar bis 21 Uhr07.12.2016 - 13:28Einbruch in Lokal07.12.2016 - 10:59Ampelanlagen auf der Westtangente modernisiert
Leute
Vertreter von …sterreichs Wanderdšrfern und …sterreichs Besten Sommer-Bergbahnen feierten ihre JubilŠen im Mountain Resort Feuerberg in Bodensdorf © ISR - Internationale Seilbahn-Rundschau

Österreichs Vorzeigeinstitutionen feierten auf der Gerlitzen

Jubiläumsfeier hoch über Villach

Villach – Die Sommer-Bergbahnen genauso wie die Wanderdörfer - zählen international zu den Pionieren des modernen Berg- & Naturerlebens. Ihre Jubiläen - 25 Jahre Wanderdörfer und 15 Jahre Sommer-Bergbahnen - haben die beiden Institutionen gemeinsam auf einem der meistbesuchten Sommer-Berge im Land, auf der Gerlitzen Alpe hoch über Villach, gefeiert.

Gästen die alpine Bergwelt mit ihren herausragenden Bergerlebnissen nahe zu bringen, ist das gemeinsame Ziel der 44 Österreichischen Wanderdörfer und der 58 Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen.

Jubiläumsfeier auf der Gerlitzen Alpe

Im Mountain Resort Feuerberg auf der Gerlitzen Alpe wurde gestern, Donnerstag, das doppelte Jubiläum gefeiert. Mit dabei an dem Tag, der ganz im Zeichen des aktuellen und zukünftigen Bergerlebens stand, waren der Villacher Stadtrat Mag. Peter Weidinger, der die Wichtigkeit außergewöhnlicher Tourismusinitiativen und mutiger Visionäre für die Region Villach hervorhob, Christian Kresse (Geschäftsführer Kärnten Werbung), Walter Plattner (Gemeinde Arriach), sowie viele geschätzte Mitglieder und Wegbegleiter der beiden Kooperativen.

Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz stellten Reinhard Ferner (Obmann Österreichs Wanderdörfer), Sieghard Preis (Geschäftsführer und Projektinitiator Österreichs Wanderdörfer) und Erwin Petz (Sprecher Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen Steiermark) ihre Unternehmen vor, erläuterten ihre Philosophien, Ziele und Tätigkeitsfelder und warfen einen Blick in die Zukunft.

Im Zuge einer kurzen Nachmittagswanderung konnten sich die 50 Festgäste an ausgewählten Stationen selbst ein Bild von der bewegten Geschichte der Wanderdörfer machen.

Einen würdigen Ausklang fand die Feier bei einer festlichen Abendveranstaltung und zwei exzellenten (Bild-)Vorträgen. Diese vermittelten dem Publikum einen interessanten Einblick in die Produktion von erstklassigen Qualitätswanderschuhen und sprachen über Trends auf dem Wandersektor, Herbert Raffalt (Bergführer und Fotograf) sorgte mit imposanten Bildern und spannenden Anekdoten von den spektakulärsten Gipfeln der Alpen.

Im Mountain Resort Feuerberg auf der Gerlitzen Alpe fand die Jubiläumsfeier statt - © Mountain Resort Feuerberg

25 Jahre Österreichs Wanderdörfer

Österreichs Wanderdörfer stellen seit bereits zweieinhalb Jahrzehnten zauberhafte Wanderregionen und unvergessliche Naturerlebnisse ins Rampenlicht. Aus dem Projekt „Dorfurlaub in Österreich“ entstanden, bilden die aktuell 44 Mitgliedsregionen die Crème de la Crème des österreichischen Wanderangebots. Das von Sieghard Preis initiierte, ursprünglich sehr überschaubare Projekt, ist seit seiner Gründung, mit einer Kapazität von rund 500.000 Gästebetten in 6 von 9 Bundesländern, angewachsen.

Auf ihren mehr als 3.600 Wanderrouten führen Österreichs Wanderdörfer ihre Gäste zu den faszinierendsten elementaren Naturerlebnissen ihrer Mitglieder. Uniformierten Massentourismus sucht man hier vergebens, Österreichs Wanderdörfer stehen für Einzigartigkeit und rundum perfekte Wandererlebnisse.

15 Jahre Besten Österreichische Sommer-Bergbahnen

Vor 15 Jahren mit gerade einmal sieben Seilbahnunternehmen gestartet, hat sich die Initiative der Wirtschaftskammer Österreich bis heute überaus dynamisch entwickelt. Der im gesamten Alpenraum einzigartige Erlebnis- & Qualitätszusammenschluss von Seilbahnunternehmen war und ist Pionier im Anbieten herausragender Erlebnis-Angebote oben auf Österreichs Bergen. 2016 sind 58 Seilbahnunternehmen aus ganz Österreich (ausgenommen Wien und Burgenland) Mitglieder der Gruppe. Die besonderen Erlebnisse wirken sich positiv auf die Seilbahnunternehmen und noch viel positiver auf die jeweilige Tourismusregion insgesamt aus. Diese Regionen steigerten ihre Vollbelegstage binnen 10 Jahren um 22,5 %, liegen 10% über den Auslastungsdurchschnitt je Bundesland und können dank höherer Attraktivität bessere Preise durchsetzen.

Die Vorträge machten Lust auf’s Wandern - © fotolia.com

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen