Zum Thema:

09.12.2016 - 09:37Umfrage: Kärntner sind glücklich und zufrieden08.12.2016 - 16:48Teil 2: Das sind Villachs nervigste Ampeln07.12.2016 - 13:33Eislaufspaß sogar bis 21 Uhr07.12.2016 - 13:28Einbruch in Lokal
Leute
© 5 min

Villachs Feuerwehren starten Initiative in Volksschulen

Die Suche nach den Helden von Morgen

Villach – Das Villacher Bezirksfeuerwehrkommando startet derzeit zusammen mit den Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Villach eine Initiative in allen Volksschulen der Stadt, um Schülern ab 10 Jahren die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren näher zu bringen. Wir waren beim Besuch in der Volksschule 4 in Völkendorf dabei!

Die Feuerwehren der Stadt Villach besuchen aktuell die Volksschulen in ihrem Einsatzgebiet um den Schülern der 4. Klassen die Arbeit der Feuerwehren vorzustellen. Da man ab einem Alter von 10 Jahren der Jugendfeuerwehr beitreten kann, bieten die 4. Klassen die beste Möglichkeit um potentielle Feuerwehrmitglieder zu erreichen.

„Die Jugend ist unsere Zukunft“

„Wir wollten unsere vielfältigen Angebote der Feuerwehrjugend schon länger an Volkschulen vorstellen und nach einer Sitzung der Schulleiter kam es zu einer Initiative, die uns die Möglichkeit bot uns an die Schüler zu richten. Die Jugend ist unsere Zukunft, wir brauchen sie um das erfolgreiche System von Villachs Feuerwehren auch in den nächsten Jahren fortzusetzen!“, so der Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Horst Müller, der von dieser Aktion begeistert ist und sehr gerne mit den Kindern zusammenarbeitet.

Neben einem Imagefilm der Villacher Feuerwehrjugend, werden den Schülern die Tätigkeiten der Jugendgruppen der örtlichen Feuerwehr vorgestellt, außerdem Fragen der Kinder beantwortet und im Anschluss an die Vorstellung der Feuerwehrfahrzeuge darf auch mit dem Feuerwehrschlauch gespritzt werden.

Neben dem Bezirksfeuerwehrkommandant-Stv. sind auch einige Feuerwehrleute der Ortfeuerwache und des Bezirksfeuerwehrkommandos vertreten - © 5 min

Imagefilm für besseres Verständnis

Da es durch einen einfachen Vortrag schwer ist, die Aufmerksamkeit der Schüler auf sich zu richten, wurde ein Imagefilm produziert, in dem zwei Mitglieder der Villacher Feuerwehrjugend durch die vielen faszinierenden Bereiche des Villacher Feuerwehrwesens führen und den Schülern Aktivitäten der Feuerwehrjugend präsentieren. Nach diesem Film werden den Schülern Fragen zur Feuerwehr gestellt, welche die Schüler der Volksschule 4 Völkendorf nicht nur wegen ihrer Vorkenntnisse von der Kinder-Sicherheitsolympiade mit Leichtigkeit beantworteten. Auch die Schüler hatten die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Die Schüler zeigten sich interessiert - © 5 min

Die Jugendfeuerwehr bietet viel mehr als nur „Feuerlöschen“

Wie der Ortsfeuerwehrkommandant der Freiwilligen Feuerwehr Völkendorf Jürgen Bucher erklärt, wird bei den Jugendübungen die alle 2 Wochen stattfinden und durch den Jugendbeauftragten geleitet werden, viel mehr gemacht als nur Löschangriffe geübt. Neben Wissenstests über das Feuerwehrwesen stehen auch Fahrradtouren, Schwimmausflüge, Wandertage oder die jährliche Einladung des Bürgermeisters ins Kino auf dem Programm.

„Nicht nur bei unseren Erwachsenen Mitgliedern ist die Kameradschaft das Um und Auf, auch bei der Feuerwehrjugend steht die Gruppendynamik und der Spaß im Vordergrund! Die Jugendlichen sollen spielerisch an das Feuerwehrwesen herangeführt werden, bevor sie dann nach dem 15. Lebensjahr nach einem Probejahr in den aktiven Stand übertreten und somit voll im Feuerwehrgeschehen beteiligt sind.“, so der Kommandant der FF Völkendorf zu dessen Mannschaft 9 Jugendmitglieder zählen.

Der Kommandant der FF Völkendorf berichtet über die Aktivitäten der Jugendlichen in „seiner“ Feuerwehr - © 5 min

Theorie ist nicht alles

Nach der Vorstellung im Klassenzimmer, begeben sich die Feuerwehrleute mit den Schülern vor die Schule und zeigen ihnen die Feuerwehrautos und deren besondere Ausstattung. Nach einem „Testsitzen“ im Feuerwehrauto dürfen sich die Schüler noch am Feuerwehrschlauch üben und bekommen zum Schluss noch Informationsblätter, Anmeldeformulare und Kontaktdaten für die zuständige Ortsfeuerwehr.

 

 

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen