Zum Thema:

07.12.2016 - 13:33Eislaufspaß sogar bis 21 Uhr07.12.2016 - 13:28Einbruch in Lokal07.12.2016 - 10:59Ampelanlagen auf der Westtangente modernisiert07.12.2016 - 09:10Die Feuerwehrolympiade kommt
Sport
Carinthian Eagles Villach, Football
Die Blue Devils scorten mit einem Endstand von 22 zu 32 © Carinthian Eagles Villach

Carinthian Eagles Villach vs. Hohenems Blue Devils

Halbfinalkracher

Villach Goritschach – Am Sonntag, 26. Juni 2016, fand ein spannendes Spiel zwischen den Eagles und den Gästen aus Hohenems statt.

Nach einem perfektem Grunddurchgang mit sechs Siegen ohne Niederlage, absolvierten die Carinthian Eagles Villach am Sonntag als Vorbereitung für ihr Play-Off Halbfinale der AFL Division 4 ein Freundschaftsspiel gegen das AFL Team der Cineplexx Blue Devils aus Hohenems, welche das eigentlich angesetzte Meisterschaftsspiel mit ihrem Team 2 wegen zu wenigen einsatzfähigen Spielern absagen musste.

Guter Start der Eagles

Bereits beim ersten Spielzug des Spiels einem Kick-Off Return konnten die Eagles die Vorarlberger überraschen und den Ball weit in die Hälfte des Gegner zurücktragen. Und bereits im zweiten Spielzug ein langer Pass von Quarterback Max Schretter zu Receiver Michael Steiner – Erster Touchdown der Eagles gegen ein sichtlich noch nicht munteres AFL-Team.

Auch die Two point Conversion gelang und bereits nach zwei Spielzügen stand es Acht zu Null für die Eagles. Jetzt konnte man merken, dass die Hohenemser dieses Spiel auf keinen Fall verlieren wollten und mit tollem Laufspiel scorten sie umgehend ihren ersten Touchdown und verkürzten auf Acht zu Sechs. Bis zur Halbzeit ging es in einem guten Spiel hin und her und die Vorarlberger konnten mit einem weiteren Touchdowns und einer gelungenen Two point Conversion den Halbzeitstand von Acht zu Vierzehn herstellen.

Spannende zweite Halbzeit

In der zweiten Halbzeit hatten die Eagles Kick-Off, konnten aber den Drive der Blue Devils sofort stoppen und selbst durch einen langen Lauf von Runningback Nico Melcher zum Vierzehn zu Vierzehn ausgleichen. Bemerkenswert ist, dass die Eagles Defense auch gegen das Laufspiel mit US-Import Pa Malick Cobb gut dagegenhalten konnte, und die Emser auch am Boden relativ wenig Raumgewinn erzielen konnten. Aber dann kam die ganze Klasse der AFL Spieler zum tragen. In mehren sehenswerten Passspielzügen über Christian Steffani scorten die Vorarlberger ihren nächsten Touchdown.

Doch anstatt mit einer Conversion die Führung weiter auszubauen, konnte der Ball nach einem missglückten Trickspielzug von den Villacher erobert werden und zum Zwischenstand von Sechzehn zu Zweiundzwanzig in die Endzone der Blue Devils getragen werden. Und es roch schon nach einer Sensation als die Eagles beim anschliesseden Kick-Off Return den Ball wieder in die Enzone der Blue Devils trugen und kurz nach Beginn des letzten Viertels mit Zweiundzwanzig zu Zwanzig in Führung gingen.

Aber wiederum antworteten die Hohenemser und mit auslaufender Uhr scorten sie den letzten Touchdown des Spiels zum Endstand von 22 zu 32.

Trotz des Endstands bekommen die Eagles eine 35-00 Wertung in der Saisontabelle (wegen Absage des Team 2) und haben somit eine 6-0 ungeschlagene Perfect Saison.

Heimspiel am Sonntag

Sonntag, 3. Juli 2016, 13:30 – 17 Uhr: Play Off Halbfinale gegen die Pannonia Eagles

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen