Zum Thema:

04.12.2016 - 12:28LKW mit zahlreichen Verstößen angehalten04.12.2016 - 09:15Körperverletzung vor Lokal03.12.2016 - 11:40„Hier wird die Tradition fortgeführt!“02.12.2016 - 14:2724 Stunden non-stop CrossFit
Leute
Kurzmeldung
Zelt
© pixabay.com

Camping soll endlich legal werden –

Fischer kämpfen gegen Verbot!

Villach – Paragraph § 15 des Kärntner Naturschutzgesetzes besagt, dass das Aufstellen von Zelten in freier Landschaft verboten ist. Neben Kindern oder Urlaubern die zelten wollen, sind vor allem Fischer von diesem Gesetz betroffen und wollen jetzt dagegen ankämpfen. In ganz Kärnten werden nun Unterschriften gesammelt – Über 700 Unterschriften sind bereits in nur einer Woche zusammengekommen.

5000 sollen es schlussendlich werden. In Kärnten gibt es um die 15.000 Personen, die in ihrer Freizeit der Fischerei nachgehen.

Causa

Viele davon sind auch an Seen in Villachs Umgebung wie dem Faaker See oder dem „Fischreichsten See Kärntens“ dem Ossiacher See unterwegs. Da die Fischerei nicht gerade das günstigste Hobby ist, nimmt auch das Land Kärnten jährlich etwa 450.000  Euro an Fischereisteuern ein. „Die Anzeigen nahmen in den letzten Jahren vermehrt zu. Vor allem die Bergwacht zeigt das ´wilde campieren´ vermehrt an“, erzählt uns ein Jungfischer, „so eine Anzeige kann zwischen 50 und 100 Euro kosten.“

Dabei sind von diesem Problem nicht nur Fischer betroffen!Der § 15 Naturschutzgesetz verbietet eigentlich jedem, in der freien Natur zu zelten. Betroffen sind auch alle Grundstückbesitzer selbst, alle Familien, Kinder und Urlauber die mit Erlaubnis der Grundstückbesitzer ein Zelt in der Natur aufstellen möchten.

Auch Anglerschirm verboten

Das man beim Fischen sehr viel Ruhe und Geduld benötigt, wissen alle, die schon mal versucht haben einen Fisch an den Haken zu bekommen. Doch leider ist es schwer sich länger als ein paar Stunden am Ufer der Seen aufzuhalten, denn oft ist man der Witterung ausgesetzt. Einige werden sich jetzt fragen warum sich die Angler nicht einfach ein Zelt oder einen so genannten „Anglerschirm“ aufstellen. Doch genau hier liegt das Problem: Das Naturschutzgesetz des Landes Kärnten verbietet es, in freier Landschaft ein Zelt aufzustellen. Da ist es auch egal, dass man bei diesen Zelten, die keine Bodenplanen haben oder auch keine Heringe bzw. Schnüre zur Befestigung  in Wiesen oder Bäumen benötigen sondern nur mit Stangen oder Schirmsystemen aufgebaut werden, keinen Flurschaden verursacht. Denn Zelt ist Zelt.

Jetzt die Petition unterschreiben!

Nun gibt es eine Petition, mit der die Fischer endlich eine Bearbeitung des Problems erzielen wollen. „Denn es kann nicht sein, dass Kärntner Fischer weiterhin an den Rand der Legalität getrieben werden, wenn sie sich bei längeren Aufenthalten am Wasser vor Sturm, Wasser und Hagel schützen wollen“, so heißt es in der Petition, die auch in Villach in der „Campingwelt Falle“ aufliegt.

Auch bei der „Campingwelt Falle“ in Villach können Sie die Petition jetzt unterschreiben - © 5min.at

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen