Zum Thema:

Leute
Reportage
20160624_100034
© KK

Unterwassersprengkurs in Villach

Achtung Sprengung!

Villach / Silbersee / Gail - Oberschütt – In der Gail wurde gesprengt. Und wir waren beim Sonderlehrgang Unterwassersprengen dabei.

Wer wollte nicht schon immer etwas in die Luft jagen? Teilnehmer des Unterwassersprengkurses hatten am 24. Juni in der Gail bei Oberschütt die Gelegenheit dazu. Der Kurs wurde von Gernot „Pyrotka“ Peroutka (Sprengschule.at) gemeinsam mit dem Tauchsport Club Pazifik (www.pazifik-kaernten.at) durchgeführt und vermittelt Fachkenntnisse über das Tauchen und Unterwassersprengen. Die im Programm enthaltene Tauchausbildung fand zwischen dem 20. und 24. Juni am Silbersee statt. Wir haben für euch einige explosive Impressionen eingefangen:

Die Sprengausrüstung:

Es wird explosiv…

Und es hat  » boom «  gemacht!

Tauchsport Club Pazifik

Der „Tauchsport Club Pazifik“ wurde am 28.10.2014 gegründet. Er ist ein non-profit Verein der sich die Förderung des Tauch- und Wassersports zum Ziel gesetzt hat. Des Weiteren möchte er den Tauchsport allen Personen zugänglich machen, da er einerseits eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung ist, anderseits auch die Integration von Behinderten ermöglicht. Ein Ziel ist es auch, die Sicherheit im Tauchsport durch gute Ausbildungs- und Trainingsmöglichkeiten zu erhöhen. Weitere Informationen findet man auf www.pazifik-kaernten.at.

Infos zum Kurs

Für interessierte Privatpersonen, Sprenggehilfen und Sprengbefugte wurde eine kombinierte Ausbildung mit einem zivilen Sporttauchkurs sowie die fachlichen Kenntnisse für das Unterwassersprengen in Theorie und Praxis angeboten. Tauchschein, Sprengkurs und Sprengpraxis konnten auch getrennt absolviert werden. Ziel für den Unterwassersprengkurs ist es, interessierten Privatpersonen, Einsatztauchern (Feuerwehr, Höhlenrettung,…) sowie Spreng-Unternehmern, -Befugten und -Gehilfen die fachlichen und praktischen Kenntnisse für das Unterwassersprengen zu vermitteln (Zeugnis), ohne dass diese eine Tauch- und Sprengausbildung gemäß Fachkenntnisnachweis-Verordnung (FK-V) erwerben müssen [kein Eintrag in den Sprengbefugtenausweis].

Der Kurs kann getrennt in zwei Tauchausbildungen mit einer Open Water Diver (OWD*) Ausbildung für Anfänger und einen Advanced Open Water Diver (AOWD**) für Fortgeschrittene besucht werden. Am Anfang des Kurses werden die taucherischen Fähigkeiten in Theorie und Praxis geschult, die Tauchausbildung schließt mit dem jeweiligen Tauchbrevet ab. Ab Mitte der Kurswoche beginnt der Kursteil UW-Sprengen, in welchem die fachlichen Kenntnisse für das Unterwassersprengen vermittelt werden. Es finden für fortgeschrittene Taucher bereits die ersten praktischen Unterwasserübungen für den Sprengdienst statt (Ausmessen der Sprengobjekte, Ladungsanbringung, Anbringen der Zündleitungen usw.). Am Donnerstag finden die Tauchprüfungen statt, am Freitag das praktische Unterwassersprengen.

Angeboten werden viele weitere Kurse an verschiedenen Orten in ganz Österreich. Der Unterwassersprengkurs findet auch im Juni 2017 wieder in Villach statt!

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen