Zum Thema:

05.12.2016 - 11:5633 Jacken aus Sportgeschäft gestohlen05.12.2016 - 10:04Unschlagbar: Anna Gasser im Big Air spitze!05.12.2016 - 08:04Villachs Top-Events04.12.2016 - 22:31Der VSV gewinnt gegen Graz
Wirtschaft
Stadtrat Dipl.-Ing. (FH) Andreas Sucher (links) mit dem Leiter der Abteilung Tiefbau, Ing. Leopold Piechl, MSc, in der Italiener Straße, die von der Richard-Wagner-Straße bis zur KMF-Kreuzung, umfassend modernisiert wird.
Stadtrat Dipl.-Ing. (FH) Andreas Sucher (links) mit dem Leiter der Abteilung Tiefbau, Ing. Leopold Piechl, MSc, in der Italiener Straße, die von der Richard-Wagner-Straße bis zur KMF-Kreuzung, umfassend modernisiert wird. © Augstein

Umbaumaßnahmen

Italiener Straße wird neu gestaltet

Villach – Zusammenhängend mit dem Bau der Kletterhalle, soll der gesamte Straßenzug der Italiener Straße, von der Richard-Wagner-Straße bis zur KMF-Kreuzung, umfassend modernisiert werden. Hohe Priorität hat auch der Lückenschluss des Radweges bis zur Kumpfallee, außerdem soll ein Kreisverkehr errichtet werden.

Ein großer Wunsch der Villacher Kletterfreunde geht nun in Erfüllung, denn in Kooperation mit unserer Stadt wird ein privater Errichter in der Italiener Straße, gegenüber dem CHS und der Lutschounig-Kaserne, die neue Kletterhalle realisieren. „Wir investieren regelmäßig in zahlreiche Infrastruktur-Maßnahmen, die neue Qualität und Sicherheit bedeuten. Der Standort der Kletterhalle mitten in der Stadt, in der Nähe etlicher Schulen und Kindergärten, eignet sich hervorragend für diese neue Sport- und Freizeiteinrichtung. Wir ziehen deshalb die Modernisierung und Neugestaltung der Italiener Straße vor“, erklärt Stadtrat Dipl.-Ing. (FH) Andreas Sucher.

Kreisverkehr und Radweg-Lückenschluss

Konkret geht es zunächst darum, das gesamte Straßenprofil der Italiener Straße, samt Parkstreifen, Gehwegen und Gestaltung der Grünräume, von der Richard-Wagner-Straße bis zur KMF-Kreuzung zu überprüfen. Stadtrat Sucher: „In einem nächsten Schritt möchten wir dann den Kreuzungsbereich KMF völlig neu gestalten. Mein Wunsch ist es, im Sinne einer klaren und übersichtlichen Verkehrsregelung, an dieser viel befahrenen Stelle einen Kreisverkehr zu errichten. Damit schaffen wir neue Qualität und mehr Sicherheit für diesen wichtigen Verkehrsabschnitt. Die Realisierung des Radweglückenschlusses vom derzeitigen Ende bei der Tankstelle vor der KMF-Kreuzung bis zur Kumpfallee ist mir ein wichtiges Anliegen, das jedenfalls mit geplant und mit hoher Priorität errichtet werden soll. Wir streben eine übersichtliche Verkehrslösung an, die diesem urbanen Entwicklungsraum ein völlig neues und modernes Erscheinungsbild geben wird. Insgesamt werden wir dafür rund 1,4 Millionen Euro investieren.“

Bis zur anvisierten Eröffnung der neuen Kletterhalle im Herbst 2017 sollen die Planungsarbeiten für den gesamten Bereich abgeschlossen und auch erste Teilbereiche der Generalerneuerung der Italiener Straße fertiggestellt sein.

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen