fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt31.05.2021 - 10:26Große Trauer um Villachs Kultur­preisträger Heinz Stritzl
Sport - Villach
Stadtrat Sucher:
Stadtrat Sucher: "Sowohl Spieler als auch Funktionäre, allesamt unkompliziert und freundlich, sind begeistert und haben uns mehrfach versichert, dass sie noch nie auf einer so schönen Anlage trainiert haben!" © Pixabay

Erstligisten-Kicker in Villacher Stadion

Fußballstadt Villach

Villach – Nicht nur Paris, auch die Sportstadt Villach ist momentan begehrt bei der internationalen Fußballwelt: Im Admira-Stadion in Völkendorf trainiert diese Tage - und zwar noch bis 9. Juli - der russische Erstligist Spartak Moskau.

 1 Minuten Lesezeit (225 Wörter) | Änderung am 02.07.2016 - 19.14 Uhr

Der russische Erstligist Spartak Moskau trainiert zur Zeit im Admira Stadion in Völkendorf.

Als Wohlfühlquartier haben sich die renommierten Kicker, die sich bereits für die Europa League 2017 qualifiziert haben, den Villacher Leitbetrieb Warmbaderhof im Herzen des Kurgebietes ausgesucht.

Zwei internationale Spiele

Auf der modernen Anlage des Admira Villach in Völkendorf fühlen sich die russischen Fußballer rundum wohl, werden bestens versorgt und absolvieren hier ihre Trainingseinheiten. “Gleich zwei Mal wird es zu spannenden Begegnungen kommen”, lädt Villachs Sportstadtrat Dipl.-Ing. (FH) Andreas Sucher die Sportbegeisterten aller Altersklassen zu einem Erlebnisbesuch nach Völkendorf ein.

Spieltermine

Am Sonntag, 3. Juli, um 17 Uhr spielen die Moskauer Kicker gegen den slowenischen Erstligisten NK Rudar Velenje.

Am Dienstag, 5. Juli, um 17 Uhr trifft die prominente  Mannschaft auf den kroatischen Erstligisten Istra Pula.

Gute Visitenkarte für Villach

“Schön, dass sich diese international erfolgreiche Fußballmannschaft  unsere Sportstadt Villach und das Admira-Stadion zu Trainingszwecken ausgesucht hat!”, freut sich Stadtrat Sucher.  “Wir bemühen uns, dass die russischen Kicker auch Villach in bester Erinnerung behalten und gern wiederkommen.” Und das scheint auch optimal gelungen zu sein.

Suchers Dank gilt nicht nur dem Verein Admira für die professionelle Abwicklung. “Auch das Team des Villacher Stadtgartens hat die Admira-Anlage, eine der vielen modernen Sportstätten Villachs, für die prominenten Besucher optimal vorbereitet!”

 

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.