Zum Thema:

09.12.2016 - 09:37Umfrage: Kärntner sind glücklich und zufrieden08.12.2016 - 16:48Teil 2: Das sind Villachs nervigste Ampeln08.12.2016 - 14:08Schwerer Unfall in Treffen07.12.2016 - 13:33Eislaufspaß sogar bis 21 Uhr
Aktuell
An der Unfallstelle leuchten bereits viele Kerzen für den jungen Villacher © KK

Blumen, Kerzen und Facebook Beiträge

Große Trauer und Anteilnahme

Villach – Große Trauer um den heute Morgen verstorbenen jungen Villacher Lenker, der bei Zauchen verunglückte.

Fassungslosigkeit und Trauer bei zahlreichen Freunden, die an der Unfallstelle Abschied nahmen und Anteilnahme bekundeten – auch via Social Media. Der Schock sitzt tief. Der tödliche Unfall eines jungen Villachers rief eine große Anteilnahme an der Unfallstelle und in den sozialen Medien hervor.

 

Blumen, Kerzen an der Unfallstelle - © KK

 

An niemandem geht diese Tragödie spurlos vorbei. Immer wieder bleiben Fahrzeuge an der Unfallstelle bei Zauchen auf der B83 stehen, hinterlassen Kerzen und Blumen. Menschen steigen aus, bekunden Anteilnahme und trauern um ihren Freund. Auch in den sozialen Medien ist die Anteilnahme enorm, viele möchten auf diese Weise der Familie ihr Beileid und ihre Anteilnahme ausdrücken, möchten zeigen, dass auch sie den frühen Tod des 22-jährigen Villachers nicht verstehen können.

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen