Zum Thema:

13.11.2016 - 19:52Einbruch in Villacher Wohnhaus23.10.2016 - 17:10Katze vergiftet19.10.2016 - 11:04Wohntraum geht Stein für Stein in Erfüllung18.10.2016 - 16:20Suchhundestaffel und Taucher im Einsatz
Aktuell
© 5min.at

Weil ihn das Schreien des Kindes nervte

Vater schlug 18 Monate altes Kind

Villach – Nachdem ein 34-jähriger Beschäftigungsloser sein 18 monatiges Kind schlug, wurde er auch seiner Frau gegenüber gewalttätig - die Polizei musste eingreifen.

Gestern, am 4. Juli 2016 gegen 22:30 Uhr schlug ein 34-jähriger Beschäftigungsloser in einer Wohnung in Villach im Stadtteil Landskron, seinem 18-monatigen Sohn mit einem Schuhlöffel auf den Hintern, da dieser über längere Zeit lauter geweint hatte.

In der Folge kam es mit seiner 35-jährigen Ehegattin zu einem verbalen Streit, und dabei schlug er ihr gegen den Unterleib.

Gegenüber den einschreitenden Polizeikräften gab der aggressive Mann zu, dass er das Kleinkind geschlagen habe.

Von Arbeitslosigkeit genervt

Er sei aufgrund seiner Arbeitslosigkeit sehr genervt und da sein Sohn die ganze Zeit geschrien habe, seien ihm die Nerven durchgegangen und er habe ihn mit dem Schuhlöffel einen „Klapps“ auf das Hinterteil verpasst.

Der Mann wurde wegen Körperverletzung angezeigt. Ferner wurden gegen ihn ein Betretungsverbot und eine Wegweisung ausgesprochen.

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen