Zum Thema:

07.12.2016 - 13:33Eislaufspaß sogar bis 21 Uhr07.12.2016 - 13:28Einbruch in Lokal07.12.2016 - 10:59Ampelanlagen auf der Westtangente modernisiert07.12.2016 - 09:10Die Feuerwehrolympiade kommt
Leute
Feuerwehr
© 5min.at

Diese Ergebnisse können sich sehen lassen

Podestplätze und Landesrekord für Villacher

Villach, Klagenfurt – Am Samstag, den 2. Juli fand wie berichtet die Landesmeisterschaft der Kärntner Feuerwehren neben dem Wörthersee-Stadion in Klagenfurt statt. Dabei gab es in jeder Leistungsstufe mindestens einen Podestplatz für die Villacher Feuerwehren und der Freiwilligen Feuerwehr Feistritz/Drau gelang sogar ein neuer Landesrekord!

Bei Traumhaftem Sommerwetter in Klagenfurt, fand am Samstag eine sehr knappe Landesmeisterschaft der Kärntner Feuerwehren auf höchstem Niveau statt! Dabei konnten sich die Florianijünger aus Villach-Stadt und vor allem Villach-Land von ihrer besten Seite zeigen. Bei den Landesmeisterschaften wurden „Helme“ (als Pokale), in Gold, Silber und Bronze vergeben.

Landesrekord in Bronze A

Die Leistungsstufe, in der das Alter der Teilnehmer (Gesamtalter) keine Rolle spielt und die taktischen Nummern und somit auch die Aufgaben von den einzelnen Teilnehmern selbst bestimmt werden können, bot Dramatik pur! Drei Manschaften hatten eine Zeit von 44,… Sekunden.

Nachdem die FF Feistritz/Drau (Villach-Land) mit einem Landesrekord von 44,37 startete, zogen die FF Puch (Villach-Land) mit 44,98 und kurz darauf die FF Hühnersberg mit 44,94 nach. Da die drei Mannschaften die den Löschangriff Fehlerfrei absolviert hatten, auch beim Staffellauf nur hauchdünn von einander getrennt waren (Feistritz: 51,75/Puch: 51,97/Hühnersberg: 51,07), war die Entscheidung bis zum Ende hin spannend! Schlussendlich konnte sich die FF Hühnerberg vor der FF Feistritz/Drau und der FF Puch durchsetzten!

Bronze B

Hier konnten die taktischen Nummern ebenfalls selbst bestimmt werden, jedoch bekamen Mannschaften mit einem Gesamtalter über 260 Jahren für alle 5 Jahre über diesem Gesamtalter Extrapunkte.

Auch in dieser Leistungsstufe sah man die hohe Qualität der Teilnehmer, 5 Mannschaften waren innerhalb von 1,78 Punkten, das ist „nichts“.

Den bronzenen Helm holte sich die FF-Puch (Villach-Land) mit 52,27 Sekunden.
Silber, die FF-Feld am See (Villach-Land) die wegen Behinderung ein zweites mal antreten durften und dabei ihren Löschangriff in 52,28 durchführten und der glodene Helm ging an die FF-Flattach-Fragant, die mit 46,43 Sekunden knapp am Landesrekord vorbeischrammten und einen Fehler verbuchen mussten.

Kuppeln der Saugschläuche während dem Löschangriff - © 5min

Premiere für die FF Weißenstein in Silber A

Hier wurden die taktischen Nummern kurz vor dem Start ausgelost und die Alterspunkte zählten nicht.

Da hier alle Favoriten patzten, kamen 3 Feuerwehren eher unerwartet in die Top drei. Darunter war auch die FF Weißenstein (Villach-Land), die sich vor der FF St. Andrä und hinter der FF St. Magarethen mit dem silbernen „Helm“, den ersten „Helm“ überhaupt sicherten! Der FF Puch (Villach-Land) gelang der vierte Platz.

Silber B

Auslosung der taktischen Nummer und Wertung der Alterspunkte.

Als letzter Teilnehmer der Kategorie konnte die FF Pöllan (Villach-Land) die zweitbeste Löschangriffszeit verbuchen. Schlussendlich siegte die FF Grafenstein mit einer Rekordzeit, knapp mit einem Vorsprung von 0,29 Punkten vor der FF Waidegg und der FF Pöllan. Da die drei Mannschaften so knapp beisammen waren, entschied sich der Ausgang erst beim Staffellauf.

Wir gratulieren allen Landesmeistern und den Feuerwehren aus dem Bezirk Villach-Land zu ihren Podestplätzen! 🙂

Ergebnisliste:

http://www.bfkdo-spittal.org/images/pdf/lm16/ErgebnislisteLMAktiv16.pdf

 

Der Löschangriff der FF Feistritz/Drau – Neuer Landesrekord

Kommentare laden
Zum Thema

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen